Schlossturm Regensberg | Architektourist

ENDLICH!

Steinalt

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.5/6 (15 votes cast)

Der Regenberger Schlossturm steht unter Denkmalschutz und ist ein markantes Wahrzeichen im Zürcher Unterland. Der Turm ist 21 Meter hoch, seine Mauern bis zu drei Metern dick und der Innendurchmesser beträgt etwa 3,5 Meter. Für die Einbauten wurde konsequent rostiger Stahl verwendet, um den archaischen Ausdruck des Schlossturms zu unterstreichen. Die indirekte und diffuse Lichtführung verstärkt die mittelalterliche Stimmung. Die Ausstellung führt durch die Geschichte Regensbergs. Die Ausstellungsthemen werden in der geschichtlichen Entwicklung von Stockwerk zu Stockwerk aufsteigend jünger: Vom Mittelalter im Erdgeschoss bis ins 20. Jahrhundert im 5. Stock. Mit dem Betreten der Zinne wird man endgültig mit der Neuzeit konfrontiert. Der wettersichere Ausstieg wurde aus Fiberglas hergestellt und erinnert, auch in seiner Form, an ein Schneckenhaus.

Text: L3P Architekten

***

Schlossturm Regensberg

Architekten: L3P Architekten AG FH SIA, Regensberg, www.l3p.ch
Standort: Schloss Regensberg, 8158 Regensberg, Schweiz, Standort anzeigen
Fertigstellung:
Oktober 2009
Fotos:
Vito Stallone und David Baer

Das Museum Schlossturm Regensberg ist für Besucher während der Öffnungszeiten geöffnet.

***


***

Standort

Steinalt, 5.5 out of 6 based on 15 ratings

Ähnliche Projekte

1 Comment

    Sieht toll aus – wobei es mich vom Gesamtkonzept doch sehr an die Einbauten aus rostigem Stahl erinnert, die vor rund zehn Jahren in Schloß Tirol bei Meran installiert wurden: http://www.nextroom.at/building.php?id=3262
    Ist das jetzt Mode bei der Neugestaltung von mittelalterlichen Burgen/Türmen? Also, nicht daß mich das stören würde: Ich finde die Kombination aus rostigem Stahl und alten Steinmauern einfach großartig und sehe gerne mehr davon!

Wie findest Du diesen Beitrag? Schreib uns Deine Meinung!