Bars | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Un espresso, per favore!

Seit den 50ern befindet sich das Café Weinwurm am prominenten Stephansplatz in Wien. Nachdem der Enkel der Gründerin das Weinwurm übernommen hatte, sollte es komplett renoviert und erweitert werden.

Weiterlesen...

In historischem Rahmen

Im Herbst 2010 eröffnete in Wiesbaden das Restaurant „Spital“ in der oberen Ebene der denkmalgeschützten Wandelhalle am Kochbrunnenplatz, die der Wiesbadener Architekt Wilhelm Bogler 1887 im Stil des Historismus errichtete.

Weiterlesen...

Vom Brot inspiriert

In Turin und Neapel verwandelte die italienische Architektin Daniela Colli zwei Bahnhofsbäckereien in schicke Bistros.

Weiterlesen...

Berghütte

Etwa anderthalb Autostunden von den spanischen Städten Valencia und Zaragoza entfernt liegt das Skigebiet Javalambre in der Provinz Teruel. Hier baute das Innenarchitekturbüro Stone Designs aus Madrid eine einfache Blockhütte in ein Café um.

Weiterlesen...

Einfache Materialien

An der beliebten Ausgehmeile Paul-Lincke-Ufer in Berlin-Kreuzberg sollte aus zwei Ladeneinheiten ein Restaurant mit Bar entstehen. Gemeinsam mit den Betreiberinnen wurde nach einem Gesamtkonzept gesucht, welches sowohl für eine Nutzung als Restaurant wie auch als Bar bzw. Club funktioniert.

Weiterlesen...

Club Mash

Das Brauhaus Mash im Stuttgarter Boschareal war lange eine beliebte Partylocation, bis sich das Zentrum des Nachtlebens in einen anderen Stadtteil verschob. Durch einen Umbau suchte das Mash deshalb nach einer Neupositionierung.

Weiterlesen...

Laptop und Lederhose

Im Südflügel des Terminal 1 im Flughafen München stehen den Gästen in der VIP Lounge auf 1.200 Quadratmetern vier separat nutzbare Suiten, ein zentraler Loungebereich mit Gastronomie, Business Corner und abgetrennte Arbeitsräume, Ruhebereiche, Duschen und Umkleiden, ein Gebetsraum sowie eine Raucherlounge zur Verfügung.

Weiterlesen...

Old School

Pennethorne’s Cafe Bar befindet sich im Somerset House, einem neoklassizistischen Gebäude im Zentrum Londons. Das Café ist nach dem Architekten Sir James Pennethorne benannt, der den sogenannten „Neuen Flügel“ des Somerset House 1856 fertig stellte.

Weiterlesen...

Schwäbisch verrucht

Die FouFou-Bar liegt am Rand des Stuttgarter Rotlichtviertels. Vor dem Eckgebäude, in dem ein Antiquitätenladen vorher zuhause war, öffnet sich ein kleiner Platz. Die Gestaltung lehnt sich an Lage und Geschichte des Ortes an und lässt Räumlichkeiten zwischen Boudoir und Salon entstehen.

Weiterlesen...

Dinner Club

Die Architekten von Söhne & Partner bauten eine stillgelegte Fußgängerunterführung in Wien in einen Dinnerclub für bis zu 300 Personen um. Die Idee für die Albertina Passage beinhaltete, Livemusik, ein Restaurant und eine Lounge an einem Ort zu vereinen.

Weiterlesen...

Faszination Fliegen

Auf einer Terrasse mitten in der Halle des Airport-Shopping am Züricher Flughafen werden im Restaurant „upperdeck“ kulinarische Spezialitäten aus aller Welt angeboten und der Gast kann sich von dem Trubel und der Hektik des Flughafens erholen.

Weiterlesen...

Schnittmuster

Nicht nur Namensgeber, sondern auch Thema ist der Begriff „Fashion“. So hat das Büro Bert Haller das Prinzip eines Schnittmusters ins Dreidimensionale und somit ins Räumliche übertragen.

Weiterlesen...

Tapas und Wein

Das Tapas-Restaurant „PaCatar“, entworfen von Donaire Arquitectos, liegt im Herzen der spanischen Stadt Sevilla. Das Thema, um das sich die gesamte Gestaltung des Gastraumes dreht, ist die Welt des Weins.

Weiterlesen...

Asiatischer Charme und Pariser Chic

Zwei Jahre hat das Team um Patrick Jouin und Sanjit Manku daran getüfelt, in Paris ein Restaurant für den thailändischen Spitzenkoch Oth Sombath zu entwerfen und umzusetzen. Die thailändische Küche sollte mit den Einflüssen der französischen Hauptstadt architektonisch verbunden werden.

Weiterlesen...

Golfhaus

Die Golfanlage besteht aus einer künstlichen, intensiv gestalteten Landschaft und Topographie. Das neue Clubhaus ist eng mit dieser Landschaft verwoben und gliedert sich konsequent in die Umgebung ein.

Weiterlesen...

Flaschenweise

Das Architekturbüro Aulík Fišer gestaltete das RED Pif, ein Restaurant mit Vinothek in der Altstadt von Prag. Die Architekten und der Ladenbesitzer sehen das Lokal als moderne Interpretation einer klassischen französischen Weinbar.

Weiterlesen...

Mit Genuss

Der Architekt Karl Muffat baute von 1851 bis 1853 die Schrannenhalle am Rande des Münchner Viktualienmarktes als Getreidehalle („Schranne“ bedeutet in Süddeutschland „Getreidemarkt“). Nach einer Umbauphase wurde sie im Oktober 2011 als Markthalle für kulinarische Genüsse wiedereröffnet.

Weiterlesen...

Sixties Style

Das Union Jacks ist bereits das sechste Restaurant, das die Londoner Agentur Blacksheep für den bekannten Fernsehkoch Jamie Oliver realisierte.

Weiterlesen...

Asia-Look

Das asiatische Restaurant Lah! in Madrid besteht nur aus einem großen Raum, den von der Decke abgehängte Holzpaneele und Zwischenwände in kleinere Einheiten unterteilen.

Weiterlesen...

Flair der 80er

Das Barbican Centre ist das größte Kultur- und Konferenzzentrum von London und seit 1982 in Betrieb. Die Architekten und Designer vom Büro SHH gestalteten zwei neue Restaurants in dem bekannten Gebäude, die „Barbican Foodhall“ im Erdgeschoss sowie die „Barbican Lounge“ im ersten Stock.

Weiterlesen...

Im Medienhafen

Das Mitte Dezember 2010 eröffnete Hyatt Regency Düsseldorf befindet sich in einem von zwei neu gebauten, 19-stöckigen Türmen auf der Spitze einer Landzunge im Medienhafen der Rheinmetropole.

Weiterlesen...

Gussasphalt und Messing

Am Gendarmenmarkt sollte das Untergeschoss des Hilton Hotels in einen modernen Club mit Bar, Lounges, Dancefloor und Livemusik umgebaut werden. Alle bestehenden Einbauten wurden entfernt und die Fläche in einen Rohbauzustand versetzt.

Weiterlesen...

Ganz natürlich

Das Biorestaurant „nama Foodbar“ in Stuttgart setzt beim Essen und im Design auf Natürlichkeit.

Weiterlesen...

Time To Eat

Für das neue System-Gastronomiekonzept holyfields wurde ein modulares, skalierbares und unverwechselbares Raumsystem entwickelt.

Weiterlesen...

Am Tag und in der Nacht

Das Conte ist konzipiert als eine Tages- und Nachtbar. Es wurden deshalb Materialien und Oberflächen verwendet, die sowohl im Tages- als auch im abendlichen Betrieb eine angemessene Atmosphäre schaffen.

Weiterlesen...

Elegant

Das Designhotel Cortiina eröffnete 2001 in der Münchner Innenstadt. Entwickelt wurde es von dem Gastronom Rudi Kull und dem Architekten Albert Weinzierl, die bislang fünf Restaurants und zwei Hotels in der bayerischen Landeshauptstadt eröffneten haben.

Weiterlesen...

Vintage-Style

Das italienische Restaurant „Il Buco“ eröffnete vor kurzem in dem Athener In-Viertel Psirri im dritten Stock eines klassizistischen Gebäudes. Es besteht aus drei Räumen, die rund um eine zentrale Bar angeordnet sind.

Weiterlesen...

Übernachten bei Mama

Das mama shelter war früher ein abbruchreifes Parkhaus im 20. Pariser Arrondissement. Nach einem aufwändigen Umbau ist es heute ein Design-Hotel, gestaltet von Philippe Starck, das nicht zu den überteuerten Luxusschuppen in der Seine-Metropole gehört.

Weiterlesen...

Komfort und Kunst

Das Bleibtreu eröffnete 1995 in einem Patrizierhaus aus dem 19. Jahrhundert. Das 60-Zimmer-Hotel liegt in einer Seitenstraße des Kurfürstendamms. Innenarchitekt Professor Herbert Jacob Weinand gab dem Bleibtreu sein individuelles Gesicht.

Weiterlesen...

Dark Rooms

Im trendigen Bahnhofsviertel Frankfurts eröffnete 2009 ein neues Designhotel. Lange stand das Bürogebäude leer, bevor es Grübel Architekten und die Designerin Oana Rosen in eine Luxusherberge verwandelten.

Weiterlesen...

Aztekisch in Berlin

Am Hackeschen Markt in Berlin-Mitte eröffnete im Februar 2010 die mexikanische Feinschmecker-Taquería „típica“. In moderner Formensprache interpretierten klm-Architekten Stil und Farben Mexikos mit elegant geschwungenen weißen Wandverkleidungen, violetten Gläsern und pinkfarbenen Akzenten in Nischen und Accessoires.

Weiterlesen...

TdA 2010 Niedersachsen

Nach 30 Jahren kam letztes Jahr der Beschluss, die Trattoria grundlegend zu sanieren.

Weiterlesen...

Hotel in der Einsamkeit

Zerklüftete Felsen, tiefe Schluchten, knorrige Kiefern und ein unendlich weiter Himmel. Ein Ort der Ruhe, der Kontemplation. Das Hotel Consolación in der kleinen Gemeinde Monroyo im Nordosten Spaniens ist etwas besonderes. Die Gäste, die hierher kommen, suchen die Isolation.

Weiterlesen...


catBarscat,,