Restaurants | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Flair der 80er

Das Barbican Centre ist das größte Kultur- und Konferenzzentrum von London und seit 1982 in Betrieb. Die Architekten und Designer vom Büro SHH gestalteten zwei neue Restaurants in dem bekannten Gebäude, die „Barbican Foodhall“ im Erdgeschoss sowie die „Barbican Lounge“ im ersten Stock.

Weiterlesen...

Sixties Style

Das Union Jacks ist bereits das sechste Restaurant, das die Londoner Agentur Blacksheep für den bekannten Fernsehkoch Jamie Oliver realisierte.

Weiterlesen...

Europäischer Bistro-Stil

Die Bistro-Kette BIT ist in Oslo seit langem bekannt für ihre köstlichen Sandwiches und Calzones sowie für die Innenarchitektur der Restaurants mit den offenen Küchen und ihrem industriellen Charme. 2008 beschloss BIT die Veränderung ihrer Identität.

Weiterlesen...

TdA 2010 NRW

In der Altstadt von Heimbach befindet sich ein altes Fachwerkhaus, das in den 60er Jahren umgebaut wurde. Die harmonische Eingliederung in das Altstadtbild und ein eigenständiges, zeitgemäßes Gesicht waren Ziele der Umbauplanung.

Weiterlesen...

Führungen durch „De Rotterdam“

Ab diesem Sommer gibt es Führungen im neuen von Rem Koolhaas (OMA) entworfenen Gebäude „De Rotterdam“ an der Erasmusbrücke in Rotterdam. Die Führungen werden in Niederländisch, Englisch und Deutsch angeboten und richten sich an Fachleute, Privatpersonen, Gruppen und jeden, der sich für das Innere des Gebäudes interessiert.

Weiterlesen...

Das Brot.

Seit Mai 2013 gibt es in der Autostadt in Wolfsburg selbstgebackenes Brot in Bio-Qualität: In der hauseigenen Brotmanufaktur „Das Brot.“ Das Design der Brotmanufaktur verfolgt die Grundidee „Vom Feld zum Ladentisch“.

Weiterlesen...

Wiener Schnitzel reloaded

Für den Gastronomen Mario Plachutta planten Atelier Heiss Architekten ein neues Gasthaus in Wien. Hierfür wurden zwei Häuser zusammengeführt und die historische, teils denkmalgeschützte Substanz massiv umgebaut.

Weiterlesen...

Drinnen und draußen

Für das Modehaus Breuninger in Stuttgart gestalteten Dittel Architekten sowohl die Mitarbeiterterrasse als auch die 770 Quadratmeter große Kantine um.

Weiterlesen...

Tag der Architektur 2014: Rheinland-Pfalz

Am 28. und 29. Juni 2014 ist es wieder soweit: Am „Tag der Architektur“ öffnen Bauherren und ihre Architekten die Türen und Pforten.Tipps zum TdA 2014 in Rheinland-Pfalz: „Kasernengebäude null41“, „Hofhaus – Wohnhaus mit Architekturbüro“, „Kreativstadt [blickfang]“ und „Wohnhaus mit Architekturbüro – Umbau und Sanierung“.

Weiterlesen...

In historischem Rahmen

Im Herbst 2010 eröffnete in Wiesbaden das Restaurant „Spital“ in der oberen Ebene der denkmalgeschützten Wandelhalle am Kochbrunnenplatz, die der Wiesbadener Architekt Wilhelm Bogler 1887 im Stil des Historismus errichtete.

Weiterlesen...

Einfache Materialien

An der beliebten Ausgehmeile Paul-Lincke-Ufer in Berlin-Kreuzberg sollte aus zwei Ladeneinheiten ein Restaurant mit Bar entstehen. Gemeinsam mit den Betreiberinnen wurde nach einem Gesamtkonzept gesucht, welches sowohl für eine Nutzung als Restaurant wie auch als Bar bzw. Club funktioniert.

Weiterlesen...

Club Mash

Das Brauhaus Mash im Stuttgarter Boschareal war lange eine beliebte Partylocation, bis sich das Zentrum des Nachtlebens in einen anderen Stadtteil verschob. Durch einen Umbau suchte das Mash deshalb nach einer Neupositionierung.

Weiterlesen...

Einmal volltanken, bitte!

An dieser Tanke sollte man einen Zwischenstopp einlegen, auch wenn der Tankanzeiger noch auf „Halbvoll“ steht: Im italienischen Cuneo, einer Stadt im Piemont, entwarf das Architekturbüro Damilano eine Tank- und Rastanlage mit runden Ecken und Kanten.

Weiterlesen...

Lecker

In der Mall of Berlin befindet sich das Fast-Food-Restaurant „Youfresh“, das nicht nur auf schnelles, sondern auch auf frisches und gesundes Essen setzt. Kerngeschäft von youfresh sind Salate, Ciabattas, Wraps und Suppen, dazu gibt es noch Frozen Yoghurt, Müsli und Smoothies.

Weiterlesen...

Old School

Pennethorne’s Cafe Bar befindet sich im Somerset House, einem neoklassizistischen Gebäude im Zentrum Londons. Das Café ist nach dem Architekten Sir James Pennethorne benannt, der den sogenannten „Neuen Flügel“ des Somerset House 1856 fertig stellte.

Weiterlesen...

Alles dreht sich um die Kaffeebohne

Am Irschenberg bauten werkbureau Architekten + Stadtplaner aus München den neuen Firmensitz der Firma Dinzler Kaffeerösterei, die Cafés und Restaurants in ganz Deutschland mit ihren Kaffespezialitäten beliefert. Das Gebäude liegt direkt an der Autobahn 8 München-Salzburg.

Weiterlesen...

Tag der Architektur 2013: Hessen

Am 29. und 30. Juni 2013 ist es wieder soweit: Am „Tag der Architektur“ öffnen Bauherren und ihre Architekten die Türen und Pforten. Tipps zum TdA 2013 in Hessen: „Historisches Maschinenhaus“, „Mensa Georg-Büchner-Schule“ und „Neubau eines EFH“.

Weiterlesen...

Auf Goethes Spuren

Die Gerbermühle ist ein geschichtsträchtiges Fleckchen direkt am Frankfurter Mainufer. Erbaut im 14. Jahrhundert erlebte das Anwesen wechselnde Nutzungen: Vom Lehngut über eine Getreidemühle im 16. Jahrhundert bis zur Gerberei im 17. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Rigide Eleganz

Ein ehemaliges Frozen-Yoghurt-Geschäft im multikulturell gewachsenen Hamburger Kneipenviertel St. Georg wurde für die „UNioN Bar“ komplett entkernt, die rustikale Betondecke freigelegt und der abgenutzte Fliesenboden aus Budgetgründen durch einen schlichten Industriebelag ersetzt.

Weiterlesen...

Altes Wirtshaus – neues Wirtshaus

Im Jahr 1715 als „Bierwirtschaft am Markt“ eröffnet ist der nach seinem einstigen Pächter Dionysius Haertl benannte „Donisl“ heute das älteste bestehende Wirtshaus Münchens.

Weiterlesen...

Rot-weiß

Der VfB Stuttgart ist der traditionsreiche Fußballclub der baden-württembergischen Landeshauptstadt.

Weiterlesen...

Umgenutzte Kapelle

Inspiriert von der roten Backsteinstruktur der Kapelle des ehemaligen Militärhospitals im Antwerpener Stadtteil Groen Kwartier entstand von Piet Boon für Michelin-Sterne Koch Sergio Herman und seinen Küchenchef Nick Bril die Idee für das Restaurant „The Jane“.

Weiterlesen...

Lichtkörper

Für das Restaurant und Lounge “Stephen St. Kitchen” des Britischen Film Instituts hat .PSLAB in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber Benugo und den Architekten von Softroom eine Beleuchtung entworfen, die den Anspruch hat, dem Vermächtnis des Britischen Film Instituts gerecht zu werden.

Weiterlesen...

Natürlichkeit und Ehrlichkeit

Das Konzept des Hanauer Restaurants „Klara Küche & Bar“ ist die saisonale Küche mit augewählten Produkten aus der Region. Hierbei wird viel Wert auf deren Herkunft, Herstellung und Verarbeitung gelegt. Die Ehrlichkeit der Produkte und deren Zubereitung stehen im Vordergrund und werden für den Besucher erlebbar gemacht.

Weiterlesen...

Das Einfach und Gute

Wie auch im ersten VAIVAI Restaurant im Grüneburgweg in Frankfurt wurde in der Bremer Dependence großen Wert auf die Zonierung in drei Bereiche gelegt: eine Restaurantfläche mit ca. 140 Sitzplätzen und weiteren 120 im Außenbereich, ein Entree mit Bar und ein Loungebereich für weitere 40 Personen.

Weiterlesen...

Tag der Architektur 2014: Hessen 2

Am 28. und 29. Juni 2014 ist es wieder soweit: Am „Tag der Architektur“ öffnen Bauherren und ihre Architekten die Türen und Pforten.Tipps zum TdA 2014 in Hessen (zweiter Teil): „Laube Liebe Hoffnung – Neubau Restaurant“, „Wohnhäuser Sandweg“, „TaunusTurm – Bürohochhaus mit Wohnturm“ und „Haus im Garten“.

Weiterlesen...

Sansibar

Der neue Breuninger im Düsseldorfer Kö-Bogen beherbergt die erste Niederlassung der berühmten Sansibar aus Sylt auf dem Festland. DITTEL | ARCHITEKTEN aus Stuttgart waren beauftragt, das Interior Design der 230 Quadratmeter großen Fläche zu gestalten.

Weiterlesen...

Auf der Alm

Das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl gilt als „Diamant der Alpen“, dessen extreme Höhenlage und Schneesicherheit ihm internationale Bekanntheit verleiht.

Weiterlesen...

Vorhandenes verändern

Die Cafeteria Comida y Pan und das Restaurant Comida y Luz befinden sich im „Executive Building“, das von den spanischen Architekten NO.MAD errichtet wurde. Söhne & Partner architekten aus Wien wurden mit der Ausarbeitung der beiden Lokale beauftragt.

Weiterlesen...

not guilty

Die Schweizer Restaurantkette „not guilty“ steht für ehrliche Nahrungsmittel, die phantasievoll zu abwechslungsreichen Salaten und Snacks verarbeitet sind. Im Hinblick auf Expansion ist 2013 in der Innenstadt von Zürich der dritte Standort entstanden.

Weiterlesen...

Eingefügt in die Stadt

Die Stubengasse war eines der letzten freien Grundstücke in der Altstadt von Münster.

Weiterlesen...

Ein gebautes Kochbuch

Die „Abteilung für Innovationen“ – genannt GXN – des dänischen Architekturbüros 3XN wandelte eine Etage in einem alten Lagergebäude in ein experimentelles Labor für kulinarische Genüsse um.

Weiterlesen...

Bayerische Küche in Polen

Das Restaurant „Althaus“ befindet sich im Zentrum der polnischen Stadt Gdingen. Auf der Speisekarte stehen bayerische Spezialitäten.

Weiterlesen...

Fast-Food mit Bio

Mit einem Relaunch will sich WakuWaku nicht nur als Fast-Food-Restaurant, sondern auch als Bio-Food-Laden positionieren. Die Markenwerte Bio und Nachhaltigkeit sollen dabei weiter klar kommuniziert werden.

Weiterlesen...

Schnelle Verpflegung für Genießer

Das „Pfifferling Deli“ in Basel verwöhnt seine Gäste mit feiner, heimischer Kost. Der Betrieb führt ein auserlesenes Sortiment an frischen Produkten zum Mitnehmen und lädt mit 20 Sitzplätzen in freundlichem Ambiente zum Verweilen ein.

Weiterlesen...

Asiatisch

Für das Restaurant „seven asia“ übersetzten die Planer traditionelle asiatische Elemente in eine moderne Formensprache. Zum Beispiel bilden klassische Papierlampions einen Himmel, der die verschiedenen Bereiche des Restaurants verbindet.

Weiterlesen...

Authentische Materialien

Im „seven easy“ in Ascona soll der Gast nicht in einem von der Küche klar getrennten Gastraum speisen, sondern das Konzept vom Büro Bert Haller Innenarchitekten zielt darauf ab, einen direkten Kontakt zwischen Küche und Restaurant herzustellen.

Weiterlesen...

Sieben

Das am Lago Maggiore gelegene Restaurant trägt nicht ohne Grund den Namen „seven“. Neben der Speisekarte, die unter dem Motto „Sieben“ steht, orientierten sich die Innenarchitekten vom Büro Bert Haller auch in der Gestaltung und Strukturierung der Räume an dieser Zahl.

Weiterlesen...

Sinnlich essen

Heinze ArchitektenAWARD 2012 – Sieger der Kategorie „Bauten im Gastgewerbe“: VAIVAI – „l’arte di mangiare“.

Weiterlesen...

Schachbrettmuster

Das Büro SpreierTrenner Architekten konzipierte die neue Mensa der Integrierten Gesamtschule in Salmtal als multifunktionales Gebäude mit größtmöglicher Flexibilität und Effizienz. Der Hauptraum wird im täglichen Schulbetrieb als Speisesaal und Unterrichtsraum genutzt.

Weiterlesen...


catRestaurantscat,,