De Rotterdam - Vertikale Stadt | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Führungen durch „De Rotterdam“

001

Rating: 4.7. From 3 votes.
Please wait...

Ab diesem Sommer gibt es Führungen im neuen von Rem Koolhaas (OMA) entworfenen Gebäude „De Rotterdam“ an der Erasmusbrücke in Rotterdam. Die Führungen werden in Niederländisch, Englisch und Deutsch angeboten und richten sich an Fachleute, Privatpersonen, Gruppen und jeden, der sich für das Innere des Gebäudes interessiert. De Rotterdam ist das größte multifunktionale Gebäude in den Niederlanden. Ausgestattet mit Büroetagen, einem Hotel, Parkhaus, Wohneinheiten, Restaurants, Konferenzbereich, einem Café, Sport- und Erholungseinrichtungen kann man „De Rotterdam“ eine vertikale Stadt am Wilhelmina Pier nennen. Unter der Leitung eines professionellen Führers sind mehrere Räume zu besichtigen, die der Öffentlichkeit üblicherweise nicht zugänglich sind. Jede Führung endet im 150 Meter hohen obersten Stockwerk, wo man einen fantastischen Panoramablick über Rotterdam hat.
De Rotterdam, ein Projekt von MAB Development und OVG Project Development, wurde am 21. November 2013 fertiggestellt. Die Mischung der Bewohner wird immer vielfältiger:

  • Westlicher Turm: 240 Wohnungen, davon sind rund 80 bereits belegt
  • Q-Park: Der Eingang des Parkhauses befindet sich an der Wilhelminakade. Die Rampe des Parkhauses ist vom Inneren des zweistöckigen hohen Erdgeschossraumes des Rotterdam Square an der Uferpromenade aus sichtbar.
  • Mittlerer Turm: Nach dem Sommer zieht die Gemeinde Rotterdam mit 3.200 Mitarbeitern in den mittleren Turm ein. BAM führt die Arbeiten, basierend auf einem Entwurf von GROUPA in Zusammenarbeit mit Studio Makkink &Bey und Roukens + Van Gils, aus.
  • Rotterdam Square: Das zentrale Foyer des Gebäudes „De Rotterdam“ ist ein beeindruckender öffentlicher Raum mit Rolltreppen, die zum Atrium und der Parkgarage führen. Besucher können sich Kaffee und Snacks im Coffee Corner kaufen. Der Rotterdam Square kann für Veranstaltungen und Ausstellungen gemietet werden und verfügt über Eingänge sowohl an der Straßenseite, als auch an der Uferpromenade.
  • Östlicher Turm: Das nhow Hotel wurde mittlerweile eröffnet und in Betrieb genommen. Das Hotel verfügt über 278 Zimmer, 9 Säle und ein Bar-Restaurant mit Blick auf die Erasmusbrücke. Die kürzlich eröffnete Terrasse im 7. Stock und die Hotelbar sind für die Öffentlichkeit zugänglich.
  • Fuß des Gebäudes: Im Erdgeschoss an der Uferpromenade befindet sich das HMB Restaurant. HIP Studio entwarf die Inneneinrichtung. Die Tapete mit seinem Kolibri-Motiv ist ein Design des Londoner Modedesigners Matthew Williamson, welches er für Osborne & Little entwarf.

Für Ticketverkäufe oder sonstige Informationen zu den Führungen durch „De Rotterdam“: www.derotterdamtours.nl

***

De Rotterdam – Vertikale Stadt

Architekten:OMA – Rem Koolhaas, Rotterdam, Niederlande, www.oma.eu
Standort: Wilhelmina Pier, Rotterdam, Niederlande, Standort anzeigen
Fertigstellung: 2013
Fotos: Ossip van Duivenbode, Rotterdam, www.ossip-architectuurfotografie.nl Dagmar Aarse und OMA (siehe Angaben unter den Bildern)
Foto oben: Ossip van Duivenbode

Weitere Infos über „De Rotterdam“ unter www.derotterdam.nl

***

01 Bild: Ossip van Duivenbode
02Bild: Ossip van Duivenbode
02aBild: Ossip van Duivenbode
02b Bild: Ossip van Duivenbode
03 Bild: Ossip van Duivenbode
04 Bild: Ossip van Duivenbode
04a Bild: Ossip van Duivenbode
05 Bild: Ossip van Duivenbode
06Bild: Dagmar Aarse
07Bild: OMA
08 Bild: OMA

***

Standort

Ähnliche Projekte


Wie findest Du das Projekt? Schreib uns Deine Meinung!