Hochwasserpumpwerk in Köln-Rodenkirchen | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Hochwasserpumpwerk

,

Rating: 4.8. From 5 votes.
Please wait...

Das Hochwasserpumpwerk liegt am Übergang von Stadt und Landschaft. Die Rheinfassade der Stadt beginnt mit einem markanten Auftakt, einem 17-geschossigen Wohnhochhaus. Rückwärtig grenzt das Pumpwerk an einen Auwald des Landschaftsschutzgebietes.
Bei der Auslobung des Wettbewerbes war die Planung für den ingenieurtechnischen Teil des Bauwerkes bereits abgeschlossen. Das eigentliche Bauwerk liegt ca. 11 Meter unter dem vorhandenen Niveau und nur etwa 4 Meter über der Erde. Es sollte nach Vorstellung der Auslober nicht als Gebäude, sondern als „gebaute Landschaft“ wirken. Dies wurde gelöst, indem die urbane Rheinseite des Hochwasserpumpwerks mit einer geschwungenen Mauer aus Basalt-Bruchsteinen gefasst wurde, während zum Auwald hin langgezogene Böschungen mit Waldrändern einen Übergang zur Landschaft bilden. Die Aufsicht des Pumpwerks aus dem benachbarten Hochhaus wurde mit einer intensiven Dachbegrünung abgedeckt. Die geschwungene Form der Mauer ergibt sich aus der Anforderung, eine möglichst flache, ausladende Rampe zum Befahren des Pumpwerkdaches herzustellen. Die Form „umfließt“ das Ingenieurbauwerk und wird durch stark wechselnde Neigungen, Radien und Höhen der Mauer erzeugt.
Die Thematik des „Umfließens“ setzt sich in der Fassadengestaltung des bestehenden Abwasserpumpwerks fort. Der vorhandene Funktionsbau mit seiner einfachen Backsteinfassade wird in das Gesamtkonzept integriert, indem er mit einer schimmernden perforierten Haut aus Stahlplatten ummantelt wird. Die Aussparungen in den Metallplatten erinnern an das Bild von angeschwemmtem Treibholz, das vor Ort gefunden wurde. Die Oberfläche des vorhandenen Funktionsbaus wurde vollständig mit einem dunklen anthrazitfarbenen Anstrich beschichtet, um einen möglichst starken Kontrast zur hellen Farbe der Stahlfassade zu erreichen und dadurch die Struktur der Oberfläche hervorzuheben.

***

Hochwasserpumpwerk in Köln-Rodenkirchen

Architekten: Dirk Melzer Landschaftsarchitekt & Umweltingenieur, Kaub/Köln, www.dirk-melzer.de in Zusammenarbeit mit v-architekten GmbH, Köln, www.v-architekten.com
Standort: Uferstraße, Köln-Rodenkirchen, Standort anzeigen
Fertigstellung: 2010
Fotos: Dirk Melzer und Constantin Meyer, Köln, www.constantin-meyer.de (siehe Angaben unter den Bildern)
Auszeichnungen: Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2010 und Nominierung für den Mies van der Rohe Award 2011, www.miesarch.com

Das Pumpwerk kann von außen besichtigt werden.

***

hochwasserpumpwerk-koeln-dirk-melzer_03Foto: Dirk Melzer
hochwasserpumpwerk-koeln-dirk-melzer_cm-02Foto: Constantin Meyer
hochwasserpumpwerk-koeln-dirk-melzer_cm-04Foto: Constantin Meyer
hochwasserpumpwerk-koeln-dirk-melzer_cm-05Foto: Constantin Meyer

***

Standort

Ähnliche Projekte


Wie findest Du das Projekt? Schreib uns Deine Meinung!