Tag der Architektur 2014: Berlin | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Tag der Architektur 2014: Berlin

Am 28. und 29. Juni 2014 ist es wieder soweit: Am „Tag der Architektur“ öffnen Bauherren und ihre Architekten die Türen und Pforten.Tipps zum TdA 2014 in Berlin: „Ayfer – Mondschein in Mitte“, „Landschaftspark Herzberge (Südteil)“, „Wohnen Charlotte“ und „Bilinguale Kita“.

***

Ayfer – Mondschein in Mitte

ayfer_mondschein-in-mitte-ebenno-kraehahn

Ayfer ist der Name der Betreiberin dieses Friseursalons – und das türkische Wort für Mondschein. Die Betreiberin realisierte den individuell auf sie zugeschnittenen Friseurladen in den Räumen einer ehemaligen Gaststätte. Elemente aus Ayfers vorigem Laden wurden wieder verwendet. Außen hebt ein abstrahierter Namenszug den Friseursalon in der klassischen, von Graffiti geprägten Wohnhausfassade hervor. Der neue, lichtdurchflutete Eingang bildet eine Ecksituation mit Schaufenstern und empfängt Kundinnen und Kunden mit dem reliefartigen Namenszug. Die weißen Arbeitsbereiche mit breiten Spiegeln werden zur Leinwand des bunten Friseurbetriebs. Sie umschließen einen Funktionskern, in dem die anthrazitfarbenen Nebenräume untergebracht sind. Ein schwarzer Linoleumboden verbindet beide Bereiche. Eine durchlaufende Bank, schlichte Wandregale, Einbaumöbel und der alte Empfangstresen unterstreichen die klare Formensprache. Die wiederverwendeten Einbauleuchten sind eine Allegorie auf den Mondschein. Ihre sinnliche Atmosphäre wird durch eine Lichtdecke aus handelsüblichen Leuchtstoffröhren kontrastiert.

Weitere Infos unter www.tag-der-architektur.de/programm

***

Architekten: DAVID MEYER architektur und design, Berlin, www.davidmeyer.de
Standort: Max-Beer-Straße 56, 10119 Berlin-Mitte, Standort anzeigen
Fertigstellung: März 2011
Fotos: © Benno Kraehahn

***

Landschaftspark Herzberge (Südteil)

landschaftspark-herzberge_fuss-und-radwegverbindung-im-landschaftspark-e-knut-honsell

Rings um das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge ist auf ehemaligen Gewerbe-, Bahn- und Brachflächen ein rund 25 Hektar großer Landschaftspark entstanden, in dem sich eine einzigartige Vegetation und Fauna entwickeln kann. Kernstück des Parks ist eine Wiesenlandschaft mit Obstbäumen, auf der die Agrarbörse Deutschland Ost e.V. Schafe weiden lässt. Dadurch entstehen dem Bezirk weniger Kosten für die Pflege. Durch den Park verlaufen zahlreiche Fuß- und Radwege, die an den überörtlichen Radweg Stadtmitte-Hellersdorf angebunden sind. Zwei Plätze und großzügige Parkeingänge schaffen öffentliche Aufenthaltsbereiche. Bei der Umsetzung des Projektes spielten ökonomische und ökologische Aspekte eine gleichwertige Rolle. Der Park wurde mit Mitteln des Umweltentlastungsprogramms Berlin (UEP) realisiert. Er dient neben der Naherholung in gleicher Weise dem Natur- und Artenschutz. Dafür wurden neue Biotopflächen angelegt. Die Ausweisung des Parks als Landschaftsschutzgebiet ist in Vorbereitung.

Weitere Infos unter www.tag-der-architektur.de/programm

***

Architekten: Henningsen Landschaftsarchitekten BDLA, Berlin, www.henningsen-berlin.de
Standort: Herzbergstraße, 10365 Berlin-Lichtenberg, Standort anzeigen
Fertigstellung: November 2013
Fotos: © Knut Honsell

***

Wohnen Charlotte

wohnen-charlotte_gesamtansicht_-ewerner-huthmacher

Charlotte ist ein Berliner Apartmenthaus unweit des Checkpoint Charlie. Das Projekt war ein besonderer Erfolg für Bauträger und Vertrieb. Schon vor Baubeginn und innerhalb weniger Wochen waren alle Wohnungen verkauft. Gut durchdachte Grundrisse sorgen für hohe Wohnqualität. Großzügige Verglasungen bieten faszinierende Ausblicke auf die Berliner Mitte. Balkone und Erker sind wie Schuppen angebracht und verleihen der Fassade eine mäandernde Rhythmik. Um die ausgewogene Front nicht durch grobe Brüstungen zu stören, umspannen filigrane Netze aus Edelstahl die Balkone. Seine spitz zulaufende Form gibt dem allein stehenden Eckbau ein selbstbewusstes und anmutiges Äußeres.

Weitere Infos unter www.tag-der-architektur.de/programm

***

Architekten: Michels Architekturbüro GmbH, Köln, Berlin, www.mic-arc.de
Standort: Charlottenstraße 19, 10117 Berlin-Mitte, Standort anzeigen
Fertigstellung: Dezember 2013
Fotos: © Werner Huthmacher

***

Bilinguale Kita

Phorms_131026_KW_042

SEHW Architektur hat bereits Kindertagesstätten in Neubauten konzipiert, aber auch Bestandsobjekte umgenutzt. Jüngstes Beispiel ist der Teilumbau eines ehemaligen Industriegebäudes in Berlin Mitte. Bei dem weitläufigen Gebäudekomplex handelt es sich um die ehemalige Apparatefabrik der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellschaft (AEG), nach Plänen von Franz Schwechten und Paul Tropp, ein denkmalgeschütztes Gebäude von 1890. Die neue Kita umfasst auf einer Fläche von insgesamt 1.370 m² Räume für neun Kitagruppen von unter Dreijährigen bis hin zu Vorschulgruppen. Der Charakter des Industriebaus bleibt erhalten, die Räume werden rhythmisiert von einem Stützenraster, charakteristischen preußischen Kappendecken und großen Verglasungen, die viel Licht in die Tiefe der Räume bringen.

Weitere Infos unter www.tag-der-architektur.de/programm

***

Architekten: SEHW Architektur, Xaver Egger, Berlin, www.sehw.de
Standort: Ackerstraße 76, 13355 Berlin, Standort anzeigen
Fertigstellung: Juni 2013
Fotos: Kathi Weber Hoch

***

Tag der Architektur 2014 – Infos

Programm für alle Bundesländer: www.tag-der-architektur.de/programm
Besuch planen per App: Alle Orte und Termine bundesweit mit einer App für alle mobilen Endgeräte. Die App „Tag der Architektur 2014“ steht im App-Store bzw. bei Google-Play zum kostenlosen Herunterladen bereit.

***

Standort

Ähnliche Projekte


Wie findest Du das Projekt? Schreib uns Deine Meinung!