Österreich | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Höhenunterschiede

Das Haus ist Teil einer Gartensiedlungsanlage, die am Rande des Lainzer Tiergartens mit Blick über Wien gelegen ist.

Weiterlesen...

An den Hang geschmiegt

Das Wohnhaus im österreichischen Punitz, entworfen von den Wiener Architekten Pichler & Traupmann, liegt in Nordsüdausrichtung in einer Umgebung mit landwirtschaftlichem Charakter, der erhalten bleiben soll.

Weiterlesen...

Ein Ort für Ruhe und Erholung

Das Wohnhaus erfüllt den Wunsch der Bauherrn nach Abstand und Entspannung mit geschickt arrangierter Transparenz. Die sich überlagernden, unterschiedlich hohen Baukörper umspannen einen klar lesbaren Wohnhausgrundriss und strukturieren zugleich mehrere geschützte Außenzonen

Weiterlesen...

Öko-Bürgerhaus

Das Niederösterreich Haus in Krems setzt neue Maßstäbe im ökologischen Bürobau. Bereits während der Bauphase konnten durch Verwendung von Ökozement mehr als 1000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Weiterlesen...

Umnutzung

Das Wohnprojekt „Messequartier“ stellt in Graz einen wesentlichen Beitrag zu den Themen Wohnen im Zentrum und Verdichtung der Städte dar.

Weiterlesen...

Bauernhaus – alt und neu

Mit 70.000 Euro Budget erweiterten die Architekten von propeller z ein 200 Jahre altes Bauernhaus um einen Anbau. In dem neuen Gebäudeteil, der sich komplett nach Süden öffnet, befinden sich eine Küche und ein Wohnbereich.

Weiterlesen...

Atelier in Gold

Ein Wohnhaus in Salzburg wird durch ein Atelier erweitert. Die goldene Fassade aus eloxiertem Aluminium nimmt Bezug auf das Gelb des Bestandes und verbindet damit zwei unterschiedliche Baustile zu einem Gesamtensemble.

Weiterlesen...

Wohnen an der Donau

Angrenzend an die weitläufigen Grünflächen hinter dem Wiener Prater, das Ufer der Donau quasi vor der Haustüre, hat das Architekturbüro SUPERBLOCK gemeinsam mit dem Architekten Johnny Winter eine Reihenhausanlage errichtet.

Weiterlesen...

Sommerhaus

Das Wohnhaus beschreibt eine scharfkantige Kubatur, die sich in ihrer Einfachheit und homogenem Erscheinungsbild in die Umgebung einfügt.

Weiterlesen...

Wohnen mit scharf!

Das Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof im 2. Bezirk ist momentan eines der größten innerstädtischen Entwicklungsgebiete der Stadt Wien. Hier entsteht auf einer Konversionsfläche (ehemaliger Nordbahnhof) ein neuer Stadtteil.

Weiterlesen...

Urlaub zu Hause

Der Bauherr wünschte sich einen Rückzugsort – einen Ort der Stille und der Kontemplation im starken Bezug zur vorhandenen Natur. Das Büro Gogl Architekten entwarf ein alpines Refugium als Symbiose aus räumlicher Offenheit und geschützten Bereichen.

Weiterlesen...

Am Rande des Wienerwalds

Das Wohnhaus befindet sich in dem Wiener Vorort Hietzing, am Rande eines Naherholungsgebietes. Auf einem Eckgrundstück baute das Architekturbüro buerger katsota eine Villa für eine wachsende Familie, deren Bedürfnisse einem stetigen Wandel unterliegen.

Weiterlesen...

Wiener Schnitzel reloaded

Für den Gastronomen Mario Plachutta planten Atelier Heiss Architekten ein neues Gasthaus in Wien. Hierfür wurden zwei Häuser zusammengeführt und die historische, teils denkmalgeschützte Substanz massiv umgebaut.

Weiterlesen...

Un espresso, per favore!

Seit den 50ern befindet sich das Café Weinwurm am prominenten Stephansplatz in Wien. Nachdem der Enkel der Gründerin das Weinwurm übernommen hatte, sollte es komplett renoviert und erweitert werden.

Weiterlesen...

Angepasst an das Gelände

Wohnhaus am Hang in Österreich.

Weiterlesen...

Klare Kubatur

Im österreichischen Vorarlberg baute der Architekt Sven Matt ein Single-Haus mit einer Wohnfläche von 90 Quadratmetern. Der minimalistisch gehaltene Bau ist in vorgefertigter Holzbaubauweise auf einer Bodenplatte errichtet.

Weiterlesen...

Weißer Riegel

Ein Wohnhaus in Massivbauweise mit Holztramdecken.

Weiterlesen...

Harte Schale, luftiger Kern

Das Konzept einer nach außen wie nach innen offenen Raumstruktur, welche die Wohn- und Büroeinheiten mit den Außenräumen verbindet, bestimmt das Gefüge des Hauses in Wien.

Weiterlesen...

Städtische Verdichtung

Mit dem Projekt Haus „CJ5“ beschäftigt sich das Büro Caramel aus Wien mit der Frage der nachhaltigen Verdichtung städtischer Randbereiche Wiens.

Weiterlesen...

Dreigeteilt

Statt nur ein großes Heim für den Bauherren und seine Familie zu bauen, teilten Franz Architekten alle Funktionen des gewünschten Wohnhauses auf drei verschiedene Boxen auf.

Weiterlesen...

Spitzwinklig

In der Gemeinde Hard im österreichischen Vorarlberg baute das Büro Architekten Rüf Stasi Partner ein Wohn- und Geschäftshaus mit einem fast dreieckigen Grundriss. Im Erdgeschoss befindet sich eine Zahnarztpraxis, in den beiden oberen Geschossen sind zwei Wohnungen untergebracht.

Weiterlesen...

Regionaltypisch

Bevor das Einfamilienhaus aus den 1960er Jahren umgebaut wurde, war es in keinem guten Zustand: Die Wände und Decken waren kaum gedämmt, durch die Fenster zog es und der Grundriss machte eine sinnvolle Nutzung nach heutigen Wohnansprüchen so gut wie unmöglich.

Weiterlesen...

Auf einer Ebene

Am Hang des Linzer Pöstlingberges gelegen, nutzt der 12 x 12 Meter große Kubus von Caramel Architekten aus Wien das Grundstück so weit als möglich aus.

Weiterlesen...

Ort der Begegnung

Mit dem aus Gründen der Nachhaltigkeit als Holzbau errichteten Gemeindeamt als Hauptbaukörper und den denkmalgeschützten Gebäuden des Pfarr- und Presshauses entstand in Meggenhofen (Oberösterreich) ein neuer multifunktionaler öffentlicher Raum.

Weiterlesen...

Verschiedene Epochen

Die Bauherren wünschten sich einen offenen, lichtdurchfluteten Raum, in den der Garten und die schöne Kulisse der Kitzbüheler Alpen integriert sind. Das Grundstück liegt an einem Nordhang. Auf der Ostseite der zu bebauenden Fläche steht ein denkmalgeschütztes Haus, das unverändert erhalten bleiben musste.

Weiterlesen...

Wohnbasis alpha 11

Eine extrem heterogene Bebauung prägt die Umgebung der Gasometer in Wien-Simmering. Gewerbe- und Bürobauten stoßen auf vorstädtische Strukturen. In diesem schwierigen städtebaulichen Umfeld steht die neue „Wohnbasis alpha 11“.

Weiterlesen...

Paarweise

Das steil zur Donau hin abfallende Grundstück liegt am Fuß eines Bergs. Wie alle Grundstücke entlang der Siedlungsstraße weist es nur eine geringe Breite von 21 Metern auf. Die benachbarten Bebauungen reichen teils bis zur Grundgrenze, so dass einer Ausrichtung nach Ost und West weniger Bedeutung zukam.

Weiterlesen...

Kubus mit Knick

Der weiße Monolith befindet sich gegenüber der Uni Innsbruck und dient vornehmlich als Studentenwohnheim, im Erdgeschoss befinden sich aber auch gewerblich nutzbare Flächen.

Weiterlesen...

Ein unkonventionelles Hotel

Erstmals wagen BWM Architekten aus Wien den Schritt in die Hotellerie auch als Betreiber eines Hotels. Für das Grätzlhotel ersannen sie ein unkonventionelles Konzept und bauten leer stehende Straßenlokale in schmucke Hotelunterkünfte und eine Rezeption um.

Weiterlesen...

Luftig und hell

Das Wiener Büro destilat verwirklichte ein Innenarchitekturkonzept für ein Penthouse am Linzer Bachlberg.

Weiterlesen...

Wie zwei Holzscheite

Als die Architektin und Designerin Nina Schmid vom Hamburger Büro Splendid Architecture das erste Mal das Grundstück betrat, war sie von der atemberaubenden Aussicht auf die Berge beeindruckt. In ihrem Entwurf für ein Wohnhaus an diesem Ort sollte deshalb die einzigartige Lage in den Alpen außen und innen spürbar sein.

Weiterlesen...

Kultur- und Stilmix

Über 13 Millionen Touristen zieht es pro Jahr nach Wien. Entsprechend groß ist die Auswahl an Pensionen und Hotels. Unter allen ist das „Magdas Hotel“ etwas ganz Besonderes – zum Übernachten und Erleben.

Weiterlesen...

Schöne Ferien

Im Zuge der Revitalisierung eines ehemaligen Kinos in Pörtschach wurden auch Teile des Dachstuhls angehoben, um Raum für einen großzügigen Dachausbau zu schaffen.

Weiterlesen...

Gut erholt

2014 wurde das Thermenhotel Kowald in Loipersdorf (Südoststeiermark) komplett renoviert.

Weiterlesen...

Vier Freunde

Die Aufgabenstellung beinhaltete den Um- und Zubau einer alten Försterschule aus den 70er Jahren in eine zeitgemäße Bildungseinrichtung. Der alte Internatstrakt wurde aufgrund der Gebäudestruktur und der geringen Raumhöhe abgebrochen und als Betonbruch für den Unterbau des Neubaus wiederverwendet.

Weiterlesen...

Schulbauten

Das Areal des Landesjugendheimes in Hollabrunn besteht aus einem über viele Jahre gewachsenen Ensemble aus Verwaltungsgebäude, Schule, Kapelle, Wirtschaftsgebäude und Lehrwerkstätten (Frisör, Wäscherei, Lehrküche, Restaurant, Gärtnerei).

Weiterlesen...

Goldstück

Der Musikverein Zwettl wurde im Jahr 1887 gegründet. Der alte Probenraum im Dachgeschoss des Stadtamtes entsprach weder der überregionalen Bedeutung des Musikervereines noch den akustischen Anforderungen.

Weiterlesen...

Reduktion auf das Wesentliche

Mit der New Design University St. Pölten wurde eine Einrichtung geschaffen, in der das Weiterbildungsangebot für technische Berufe mit universitärer Design- und Engineering-Ausbildung verknüpft wird. Neben einer zeitgemäßen Arbeitsatmosphäre geht es vor allem um ein hohes Maß an Interdisziplinarität.

Weiterlesen...

Kulturmeile mit Lichtkunstwerk

Es ist ein filmreifer Schauplatz, nicht erst seit der James Bond Film „Ein Quantum Trost“ dort gedreht wurde. In unmittelbarer Seenähe öffnet sich das Casino Bregenz über dem Aufgang zur Sommerterrasse hin zum Festspielplatz im Zentrum von Bregenz.

Weiterlesen...

Schule im Grünen

Nach zweijähriger Bauzeit fand im September 2014 die offizielle Eröffnung der Volksschule Mariagrün in Graz statt. Die Schule im Grünen wurde im Passivhausstandard gebaut.

Weiterlesen...


tagÖsterreichtag,,