alpitecture meets biennale vom 4.-8. Juni 2014 in Venedig | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

alpitecture meets biennale

CI_Biennale

Vom 04. bis 08. Juni 2014 wird sich die Südtiroler Plattform ‚alpitecture‘ in Venedig während der 14. Architektur Biennale präsentieren mit – alpitecture meets biennale. Mit der Ausstellung ‚Topographic Structure‘ im Palazzo Bollani stellen neben internationalen Architekturbüros auch Südtiroler Handwerksbetriebe aus. Mit alpitecture wurde eine Plattform in Südtirol geschaffen, um Wissen und Erfahrungen zu den Themen Alpen, Technologie und Architektur auszutauschen; ein Katalysator für neue Aufgabenstellungen in der Baukultur. Die Vernetzung von Architekten und produzierenden Unternehmen generiert Synergien. Zukünftige Aufgaben in der Architektur werden von allen beteiligten Spezialisten gemeinsam diskutiert um optimale Lösungen zu realisieren. Das langfristige Ziel von alpitecture ist eine allgemeine Wertschätzung für Architektur zu erreichen. In der Verbindung von internationalen Architekten und produzierenden Unternehmen liegen Potentiale für eine Zusammenarbeit, die zu einer qualitätsvollen Architektur führen. Mit der Veranstaltung ‚alpitecture meets biennale‘ stellt sich die Plattform erstmals außerhalb Südtirols vor und bietet mit der Ausstellung ‚Topographic Structure‘ den Biennale-Besuchern Gelegenheit zum Informationsaustausch.
Die Kuratoren von ‚Topographic Structure‘ verfolgen inhaltlich das Thema der 14. Architektur Biennale ‚Fundamentals‘. Den Ausstellungsdesignern sowie der EOS Südtirol ist es wichtig allen Büros – ob groß oder klein – die gleichen Voraussetzungen zu bieten. Material und Volumen sind vorgegeben und das zur Verfügung gestellte Baumaterial für die einzelnen Installationen ist aus nachhaltigen Gründen gewählt worden: Faltkartons. Je Büro wurden 30 Kartonagen 40x40x40 cm als Arbeitsmittel und Präsentationsfläche vorgegeben. Damit ist die Grundlage für die ideenreiche Aufbereitung durch die Architekten geschaffen!
Die ausstellenden Architekturbüros sind:

+ Zaha Hadid Architects|London
+ Snøhetta|Oslo,New York
+ Graft|Berlin,Peking, Los Angeles
+ Lava|Berlin, Suttgart, Sydney
+ Querkraft|Wien
+ bergmeisterwolf, Brixen
+ blauraum|Hamburg
+ monovolume|Bozen
+ Yes Architecture|München
+ Roland Baldi|Bozen
+ MoDus|Brixen

Neben der Ausstellung bietet ‚alpitecture meets biennale‘ ein attraktives Rahmenprogramm u.a. das Baumeister Fokus-Gespräch mit Stephan Trüby, Gastkurator der Biennale von Rem Kohlhaas am 05.06.2014 um 19:00 Uhr, die Pecha Kucha Night am 06.06.2014 mit allen ausstellenden Büros und Unternehmen sowie die Veranstaltung ‚alpitecture & friends‘ am 07.06.
Der Palazzo ist täglich von 10:00 – 22:30 Uhr geöffnet und lädt bereits zum Frühstück ein. Anschließend können die Gäste mit dem alpitecture Shuttle zum Arsenale oder den Giardinis gebracht werden. Auch tagsüber steht diese Transfergelegenheiten zur Verfügung. Neben der Ausstellung ‚Topographic Structure‘ erwarten die Besucher auch kulinarische Überraschungen aus Südtirol.
Partner der Veranstaltung ‚alpitecture meets biennale‘ sind die Südtiroler Unternehmen: Höller, Erlacher, Frener & Reifer, LignoAlp sowie Vitralux. Unterstützt wird das Projekt durch das Skirama Kronplatz. ‚alpitecture meets biennale‘ ist angeregt von ap35 und initiiert von EOS. – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen – und wird getragen durch Unternehmen in Südtirol. Kuriert wird ‚alpitecture meets biennale‘ von ap35.

***

alpitecture meets biennale vom 4.-8. Juni 2014 in Venedig

Kuratoren: ap35, Ulm, www.ap35.de
Standort: Calle Bollani, Venedig, Italien, Standort anzeigen
Fotos: ap35

Die Ausstellung alpitecture meets biennale ist für Besucher geöffnet.

***

Installationsbeispiel_alpitecturemeetsbiennale
venedig_01
venedig_02

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte