Weingut Max Müller I, Vinothek | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Architektur, Kunst und Wein

,

Rating: 5.7/6. Von 70 Abstimmungen.
Bitte warten...

„Fernweh, Toleranz, offen für Neues und doch verwurzelt mit den Ursprüngen“ ist das Motto der Bauherren. Die neue Vinothek sollte vor allem heller werden, das Büro integrieren und einen größeren Weinverkauf bieten. Das Architekturbüro Jäcklein entschloss sich, nach Absprache mit der Denkmalschutzbehörde, die kleinteiligen Räume des bestehenden Weinverkaufsraumes im denkmalgeschützten Anwesen aus dem 17. Jahrhundert zurückzubauen. Ein großer Raum für Weinverkauf, Präsentation und Büronutzung konnte so entstehen. Die neuen Möbel wurden entlang der Außenwände des Raumes konzipiert. Jedem Möbel sind mehrere Funktionen zugeordnet: Sie sind Sitz-, Präsentations-, Lager- und Büromöbel. Die neue, lange Theke, der Mittelpunkt des Raumes, dient der Verkostung, dem Verkauf und kann für Büroarbeiten genutzt werden. Die Glasscheibe ist subtile Abtrennung zwischen Büroarbeitsplatz und Weinverkauf. Das Muster im Glas ist der historischen Stuckdecke im Obergeschoss des Hauses nachempfunden, aber neu interpretiert. Die Elemente sind nun geradlinig und reduzieren bewusst die fein gearbeiteten alten Stuckornamente. Die neue Form arbeitet nicht mit der Symmetrie, sondern mit Transparenz und Verdichtung. Die einzelnen Elemente wurden mehrere Millimeter tief in die Glasflächen eingestrahlt.
Die Architekten verwendeten hauptsächlich regionaltypische Materialien: Eiche für die Theke und den Präsentationsbereich, Krensheimer Muschelkalk – auf diesem Stein wächst der Wein in dieser Region – für den Bodenbelag. Wände und Decken sind weiß gestrichen, alle weiteren Möbel und Einbaumöbel sind weiß lackiert. Das Haus und das Weingut stehen sinnbildlich für Tradition und somit auch für Erfahrung und Qualität.

***

Weingut Max Müller I, Vinothek

Architekten: Architekturbüro Jäcklein BDA, Volkach, www.architekturbuero-jaecklein.de
Kunst: Marcel Neundörfer & Blagovesta Bakardjieva, Wien und Stefan Schlicht, Architekturbüro Jäcklein BDA
Standort: Hauptstraße 46, 97332 Volkach, Standort anzeigen
Fertigstellung: April 2008
Fotos: Stefan Meyer, Berlin/Nürnberg, stefan.meyer(at)archkom.net
Auszeichnungen: Auszeichnung Guter Bauten in Franken 2008, Architekturpreis Wein 2010

Das Weingut Max Müller I ist für Kunden während der Geschäftszeiten geöffnet.

***

architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_02
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_03
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_04
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_05
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_06
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_07
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_08
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_09
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_12
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_13
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_14
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_15
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_11
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_10
architekturbuero-jaecklein_weingut-max-mueller-i_16

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte