Auslobung Architekturpreis Wein 2013 | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Auslobung Architekturpreis Wein 2013

, Bildquelle: Hans Selbring / pixelio.de

Wein und Architektur gehören zusammen: Schon früher zierten prächtige Bauten die Weingüter und verliehen ihnen einen besonderen Charme. Seit einigen Jahren werden viele dieser alten Häuser umgebaut oder erweitert, auch neue Bauten für Wein und Verkauf entstehen. Auf Architektourist haben wir schon einige dieser „wein-architektonischen“ Kleinode vorgestellt. Unter dem Stichwort Weinarchitektur findet man außergewöhnliche Projekte, die einen Besuch vor Ort lohnen.

Um die Ambitionen der Bauherren und Architekten zu loben, wurde nun bereits zum dritten Mal der „Architekturpreis Wein“ – eine gemeinsame Initiative des Weinbauministeriums Rheinland-Pfalz, des Deutschen Weinbauverbandes und der Architektenkammer Rheinland-Pfalz – ausgeschrieben. In ihrer gemeinsamen Pressemitteilung schreiben die Auslober:

„Die Verbindung zwischen Baukultur, Weinkultur und Tourismus hat in den letzten Jahren in Deutschland für die Stärkung des ländlichen Raums, enorm an Bedeutung gewonnen. Gerade junge Winzer setzen auf funktional, ästhetisch und energetisch anspruchsvolle Bauten als eine Facette ihres Marktauftritts und Ausweis ihrer Betriebsphilosophie. Weinliebhaber haben die Anziehungskraft, ja den Zauber, mancher Räume als ganz eigene Attraktion entdeckt. Eine neue Art des Wein- und Baukulturtourismus ist entstanden. Diesen Prozess fördert die Architektenkammer zusammen mit dem Ministerium und den Weinbauverbänden seit rund zehn Jahren.“

Bis zum 5. Dezember 2012 können Projekte wie
– Weingüter und Winzerbetriebe: Gesamtanlagen
– Bauten für Kellerwirtschaft / Weinproduktion
– Vinotheken
– Gastronomie- / Beherbergungsgebäude
– Freianlagen von Winzerbetrieben
eingereicht werden, die nach dem 1. Januar 2009 fertig gestellt wurden.

Neben Neubauten sind insbesondere auch Modernisierungen, Sanierungen, Umnutzungen und Baumaßnahmen im denkmalpflegerischen Zusammenhang zugelassen. Die Größe des jeweiligen Projektes ist nicht entscheidend. Die Bewerbungsunterlagen können bei der Architektenkammer angefordert oder direkt aus dem Internet heruntergeladen werden: www.weinundarchitektur.de.

Die Jurysitzung ist für Dezember 2012 vorgesehen. Das Ergebnis wird dann anlässlich der INTERVITIS INTERFRUCTA vom 24. bis 27. April 2013 in Stuttgart der Öffentlichkeit und den Besuchern der Messe präsentiert.

***

Ähnliche Projekte