Naust paa Aure | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Bootshaus

,

Rating: 4.5/6. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

Traditionell dienten Boothäuser in Norwegen („Naust“ bedeutet auf Norwegisch „Bootshaus“) nicht nur als Abstellplatz für Boote, sondern auch als Aufbewahrungsort für die Angelausrüstung einer Familie und als Lager für den gefangenen Fisch. Die Gebäude hatten einen rechteckigen Grundriss und ein großes Tor an der Giebelseite, um das Boot schnell rein oder raus zu bewegen. In der Nähe des Ortes Aure an der Nordwestküste Norwegens entwarfen die Architekten des Büros TYIN tegnestue ein neues Naust als Feriendomizil, dessen Gestaltung sich an den typischen alten Bootshäusern orientiert. An diesem Ort stand ursprünglich bereits ein Bootshaus, das aber wegen seines schlechten Zustands abgerissen werden musste. Die Architekten orientierten sich in Form und Größe an den traditionellen Bauten und verwendeten vor Ort vorhandene Baustoffe. So kamen unter anderem die 150 Jahre alten Bretter und das Wellblechdach des demontieren Bootshauses zum Einsatz, aber auch neue Materialien wie Polycarbonat-Stegplatten und hinterleuchtete Segeltücher, die dem Gebäude ein modernes Erscheinungsbild verleihen. Da der Vorgängerbau auf einem instabilen Lehmboden stand, wurden für das neue Haus acht Meter lange Stahlträger als Tragstruktur auf dem Fels befestigt.

***

Naust paa Aure

Architekten: TYIN tegnestue Architects, Trondheim, Norwegen, www.tyinarchitects.com
Standort: Aure, Norwegen, Standort anzeigen
Fertigstellung: Januar 2011
Fotos: Pasi Aalto, Trondheim, Norwegen, www.pasiaalto.com

Das Privatgrundstück ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

***

tyin_pasiaalto_02
tyin_pasiaalto_03
tyin_pasiaalto_03a
tyin_pasiaalto_03b
tyin_pasiaalto_03c
tyin_pasiaalto_04
tyin_pasiaalto_05
tyin_pasiaalto_06
tyin_pasiaalto_09
tyin_pasiaalto_10
tyin_pasiaalto_11
tyin_pasiaalto_12
tyin_pasiaalto_13
tyin_pasiaalto_14

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte