Revitalisierung historischer Burganlage in Soběslav | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Burg-Bibliothek

,

Rating: 4.7/6. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Gotische Gemäuer und moderne Architektur – auf Burg Rosenberg im südtschechischen Soběslav treffen sie aufeinander: Die im 13. Jahrhundert erbaute Festung erstrahlt heute in neuem Glanz. Architekt Jaromír Kročák stellte sich der Herausforderung, die verfallene Ruine nicht nur in ihrer ursprünglichen Bausubstanz zu bewahren, sondern sie neu zu interpretieren. Die städtische Bibliothek sollte in den ehrwürdigen Burgmauern Einzug halten und das bis dahin vernachlässigte Objekt wieder in das Stadtbild integriert werden. Der moderne Glaskorpus der Bibliothek fügt sich kontrastreich in die traditionelle Burgfassade, lässt den Besucher aber die Atmosphäre vergangener Zeiten spüren. 35.000 Bücher beherbergt die neue Bibliothek, die in Form eines gläsernen Quaders im Inneren der Burg auf zwei Stockwerken die Überreste des Wachturms mit dem Burgflügel verbindet. Aufgrund der jahrzehntelangen Verwitterung mussten die morschen Trägerbalken durch weitgehend sichtbare Stahlbetonträger ersetzt werden. Diese dienen sowohl als horizontale Tragelemente der Zwischendecke sowie als aussteifende Elemente der seitlichen Burgfassade. Auch das Satteldach wurde komplett erneuert. Physisch wie auch technisch ist es vom Glaskörper isoliert. Für den Erhalt und Schutz der Bücher war der Einbau einer Klimaanlage notwendig. So werden eine geringe Luftfeuchtigkeit und eine gleichmäßige Temperierung gewährleistet. Trotz der aufwendigen Konzeption lässt sich der Glaskorpus ohne erhebliche Eingriffe in die denkmalgeschützte Bausubstanz demontieren und das Gebäude somit zukünftig auch für anderweitige Zwecke nutzen. Der ebenfalls verglaste Eingangsbereich der Bibliothek lässt den Besucher bereits beim Eintreten einen faszinierenden Blick auf die freiliegenden Burgmauern werfen. Im Dunkeln und dank akzentuierter Beleuchtung erwacht der Charme der traditionsreichen Burg zu neuem Leben. Vom Eingang aus gelangt man über eine Treppe sowohl in den imposanten Wachturm der Burg, das eigentliche Bibliotheksareal sowie zu den sanitären Anlagen im Untergeschoss. Im Inneren der Bibliothek entfaltet sich durch die Materialkombination von Sichtbeton, Glas und Holz einerseits, sowie dem originalen Steingemäuer andererseits, eine faszinierende Raumwirkung. Eine symmetrische und klare Raumaufteilung schafft Transparenz und Übersichtlichkeit. Gemütliche Leseecken laden zum Verweilen und ausgiebigen Stöbern ein. Unterstützt wird die angenehme Atmosphäre durch die indirekte Beleuchtung von Fassaden und Einrichtung. Auch der Bodenbelag fügt sich stimmig in das Gesamtkonzept. DLW Linoleum Marmorette von Armstrong in der Farbe rocky brown unterstreicht die ruhige und freundliche Raumwirkung. Die dezente Musterung greift das Farbspiel der rauen Burgfassade auf, ohne dabei allzu präsent zu wirken, und ist gleichzeitig besonders schmutzunempfindlich. DLW Linoleum wird nach wie vor aus überwiegend natürlichen Rohstoffen hergestellt, ist leicht zu reinigen und somit auch über eine längere Nutzungszeit hinweg besonders wirtschaftlich.

***

Revitalisierung historischer Burganlage in Soběslav

Architekt: ATELIÉR KROCAK – architekt, Ceské Budějovice, Tschechische Republik, www.arch.cz. Zusammenarbeit bis zur Baugenehmigung: Ing. arch. Jana Rozkopalová, Ing. arch. Petr Hornát. Zusammenarbeit bis zum Betriebs-Design: Ing. arch. Václav Čihák, Ing. Tomáš Fuit
Standort: Soběslav, Tschechische Republik, Standort anzeigen
Fertigstellung: 2010
Fotos: Aleŝ Motejl und Jaromír Kročák für Armstrong
Produkt: DLW Linoleum Marmorette
weitere Infos zu den Bodenbelägen von Armstrong: www.armstrong.de/boden

Die Bibliothek in Soběslav ist für Besucher geöffnet.

***

armstrong_sobeslav_02
armstrong_sobeslav_03
armstrong_sobeslav_04
armstrong_sobeslav_05
armstrong_sobeslav_06
armstrong_sobeslav_07
armstrong_sobeslav_10
armstrong_sobeslav_11

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte