WOHNEN | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Alpenpanorama

Die Bauherren erwarben ein Wohnhaus aus den 80er Jahren, da es einen unverbaubaren Blick auf die Berge versprach. Vorrangiger Wunsch der Familie war es, das Allgäuer Alpenpanorama über die gesamte Hausbreite genießen zu können.

Weiterlesen...

Tag der Architektur 2012: Niedersachsen

Ein geeignetes Baugrundstück in ruhiger und grüner Lage in Innenstadtnähe zu finden, ist für Bauherren in Hannover nicht leicht.

Weiterlesen...

An der Ostsee

Wieck ist ein kleines Fischerdorf auf der südlichen Seite der Halbinsel Fischland-Darß, direkt am Bodstedter Bodden. Hier steht das Ferienhaus „Wieckin“, ein traditionelles und regionaltypisches „Drempelhaus“.

Weiterlesen...

Wohnhaus am Hang

Auf einem langen, schmalen Grundstück bauten die Züricher Jakob Steib Architekten ein Mehrfamilienhaus, das sich durch seine Vor- und Rücksprünge in die umgebende Siedlungsstruktur einfügt.

Weiterlesen...

Finca als Passivhaus

Unerwartet erblickt man von der Zufahrt aus einen lang gestreckten, hellen Baukörper mit einfacher Geometrie. Nach außen verschlossen gibt sich diese moderne Interpretation einer mallorquinischen Finca nach innen großzügig und transparent.

Weiterlesen...

Eingegraben

In direkter Nachbarschaft zu Peter Zumthors Therme in Vals schufen die beiden niederländischen Architekturbüros SeARCH und CMA das Feriendomizil Villa Vals. Das Besondere daran: Der Bau in den Schweizer Alpen ist fast vollständig in einen Hang eingegraben.

Weiterlesen...

In die Höhe gebaut

Der Architekt Peter Van Impe suchte 2006 nach geeigneten Räumen für sein neu gegründetes Büro AST 77 Architekten und Ingenieure. Er stieß auf ein Nachkriegsstadthaus in der belgischen Stadt Tienen am Rande des Stadtparks.

Weiterlesen...

Ein Ort für Ruhe und Erholung

Das Wohnhaus erfüllt den Wunsch der Bauherrn nach Abstand und Entspannung mit geschickt arrangierter Transparenz. Die sich überlagernden, unterschiedlich hohen Baukörper umspannen einen klar lesbaren Wohnhausgrundriss und strukturieren zugleich mehrere geschützte Außenzonen

Weiterlesen...

Wohnen in der Scheune

In der sächsischen Gemeinde Mülsen bei Zwickau wandelten ahoch4® Architekten einen denkmalgeschützten Stall eines Vierseitenhofes in ein Wohnhaus um. Die Herausforderung bei diesem Projekt bestand für die Planer vor allem darin, sich mit dem traditionellen Zimmererhandwerk der Region auseinanderzusetzen.

Weiterlesen...

Holzhaus mit Meerblick

An einem Felshang im norwegischen Ort Fuglevik bauten Reiulf Ramstad Architekten aus Oslo eine Sommerresidenz ganz aus Holz.

Weiterlesen...

Ein Teil der Stadt

Der mittelalterliche Charakter des ehemaligen Gasthofes aus dem Jahr 1650 – derzeit ein Ladengeschäft – sollte bei der Sanierung des Gebäudes erhalten bleiben.

Weiterlesen...

Urlaub zu Hause

Der Bauherr wünschte sich einen Rückzugsort – einen Ort der Stille und der Kontemplation im starken Bezug zur vorhandenen Natur. Das Büro Gogl Architekten entwarf ein alpines Refugium als Symbiose aus räumlicher Offenheit und geschützten Bereichen.

Weiterlesen...

Am Bach

Das idyllische Bachgrundstück mit leichter Nordhanglage galt jahrzehntelang als nicht bebaubar, da durch die Abstandslinien von Bach und Straße ein Haus nicht denkbar gewesen wäre.

Weiterlesen...

In Rostrot gehüllt

Im Zentrum von Abtwil befindet sich dieses Mehrfamilienhaus. Die Architekten achteten besonders auf Energieeffizienz und Barrierefreiheit.

Weiterlesen...

Ein- und Ausblick

Transformation einer „Sauna“: Der Anbau an ein altes Bauernhaus wird energetisch saniert.

Weiterlesen...

Versteinerte Scheune

In einem Dorf in der Nähe von Ostfildern bei Stuttgart steht dieses Wohnhaus aus gefärbtem Sichtbeton. Da die Struktur des Ortes früher fast ausschließlich von Scheunen bestimmt war, entschlossen sich die Architekten diesen Gebäudetyp für das Einfamilienhaus aufzugreifen.

Weiterlesen...

Lichtdurchflutet

Im Londoner Stadtteil Highbury modernisierte das Büro Paul Archer Design ein Reihenhaus, das in dem für die Stadt typischen viktorianischen Stil erbaut wurde.

Weiterlesen...

Bürogebäude wird Wohnhaus

Das Hochhaus „Alt-Stralau 52-53“ liegt in stadträumlich exponierter Lage auf der Halbinsel Stralau in Berlin. Aufgrund seiner Höhe und seiner Lage ist die Fernwirkung und die Fernsicht vom Gebäude aus in alle Himmelsrichtungen – auf die Spree, in Richtung Stadtzentrum und stadtauswärts in Richtung Treptower Park, Plänterwald und Ostkreuz – uneingeschränkt gegeben.

Weiterlesen...

Wohnen im Marstall

Einen alten Marstall mit darüber liegender Scheune bauten Weidinger Architekten aus Fürth in ein Wohnhaus mit zwölf individuellen Wohneinheiten um.

Weiterlesen...

Kunstvoll

Ein älteres Ehepaar hat beschlossen, sich noch einmal wohnlich zu verändern und eine großzügige Altbauwohnung in zentraler Stuttgarter Lage bezogen.

Weiterlesen...

Schiebe-/Klappläden

Auf einem leicht abschüssigen Grundstück am Rande der tschechischen Stadt Kraluv Dvur bauten die Prager ov – a Architekten ein eingeschossiges Haus für eine fünfköpfige Familie mit 188 Quadratmetern Wohnfläche.

Weiterlesen...

Haus am Fluss

Dieses Wohnhaus in der Bretagne, entworfen vom Büro Lode Architecture aus Paris, liegt am Ufer einer Flussmündung. Es gliedert sich in das offen gehaltene Erdgeschoss und kleinere Räume in der oberen Etage.

Weiterlesen...

Modernisierte Stadtvilla

Das eingeschossige Haus bei Frankfurt am Main war 1967 im Stil amerikanischer Präriehäuser gebaut worden. Zu den Vorzügen zählten variable Übergänge zwischen innen und außen.

Weiterlesen...

Tag der IBA-Architektur

Foto: IBA Hamburg GmbH / Martin Kunze Die Projekte der IBA Hamburg sind fertig. Nach dem Forschen und Bauen kommt der Ausstellungscharakter der IBA Hamburg zum Tragen. Die über 60 Projekte der IBA Hamburg können nun besichtigt werden.

Weiterlesen...

Naturverbunden

Um die Aussicht in die umgebende Natur ungestört genießen zu können, hoben Grosfeld van der Velde Architekten das Wohnhaus in der niederländischen Stadt Breda etwas an.

Weiterlesen...

Haus im Haus

Im Homerus Kwartier der Stadt Almere bauten Marc Koehler Architects ein Reihenhaus, dessen Entwurf von traditionellen niederländischen Wohngebäuden am Kanal inspiriert ist.

Weiterlesen...

Doppelhaus neu interpretiert

Nackter Beton, dazu noch eisenoxidrot, selbst auf dem Dach. Außen besteht dieses Pueblo-Haus nur aus Sichtbeton, Glas und Fensterrahmen. Alles Fehlende spart Material, benötigt keine Wartung, keinen Anstrich. Das ist auch ökologisch konsequent.

Weiterlesen...

Publikumspreise BDA-Preis Berlin 2012

Die Gewinner des BDA-PREIS BERLIN 2012 stehen fest: Die internationale Jury wählte aus 76 eingereichten Arbeiten vier Preisträger, eine Auszeichnung und drei lobende Erwähnungen aus.

Weiterlesen...

Wohnbasis alpha 11

Eine extrem heterogene Bebauung prägt die Umgebung der Gasometer in Wien-Simmering. Gewerbe- und Bürobauten stoßen auf vorstädtische Strukturen. In diesem schwierigen städtebaulichen Umfeld steht die neue „Wohnbasis alpha 11“.

Weiterlesen...

Schwarz, Grau und Weiß

Das Wohnhaus in Willich war für die Architekten eine besondere Herausforderung, da der Bebauungsplan nur ein Geschoss vorsah, der Bauherr jedoch ein zweigeschossiges Gebäude wünschte.

Weiterlesen...

Klappläden

Der schwedische Architekt Jan Wallinder baute in den Fünfzigerjahren das Gebäude mit dem L-förmigen Grundriss.

Weiterlesen...

Motorhome

Da kein geeignetes Grundstück für einen Neubau zur Verfügung stand, entschieden sich die Bauherren zusammen mit den Architekten für den Umbau eines 70er-Jahre Bungalows.

Weiterlesen...

Schicke Villa statt öder Fünfzigerjahrebau

Ein Wohnhaus aus den 50ern mit klassischem Satteldach sollte in eine moderne Villa umgewandelt werden. Das Gebäude hatte in den letzten Jahren bereits einige Umbaumaßnahmen durchgemacht, bevor mo+ Architekten aus Bensheim mit der Neugestaltung beauftragt wurden.

Weiterlesen...

Zurück zum Original

Für die „Interbau“ 1957 entstand im Berliner Stadtteil Charlottenburg das dritte Bauwerk des von Le Corbusier (1887-1965) entwickelten Wohnhaustyps „Unité d’habitation“. Auf dem olympischen Hügel schuf der einflussreiche Architekt ein 17-geschossiges Hochhaus.

Weiterlesen...

Getrennt und zusammen

Das freistehende Wohnhaus befindet sich inmitten eines weitläufigen Gartengrundstücks. Das Haus wurde sensibel auf die Lebensweise und die zukünftigen Bedürfnisse seiner Bewohner abgestimmt.

Weiterlesen...

Offen – geschlossen

Am Rande von Madrid gelegen mit Blick über Grüngebiete hinweg auf die Skyline der Stadt stellt dieses rund 840 Quadratmeter große Wohnhaus einen klaren Kontrast zu den teils protzigen Villen der Umgebung dar.

Weiterlesen...

Gerahmte Ausblicke

Im Schweizer Kanton Wallis baute JLP Architecture ein Haus zum Wohnen und Arbeiten. Errichtet an einem steilen Hang bietet es seinen Bewohnern einen fantastischen Ausblick auf die umliegende Bergwelt.

Weiterlesen...

Architektur-Atelier

Über 20 Jahre war das denkmalgeschützte Stall- und Scheunengebäude des Tönnishofs dem Verfall preisgegeben, bevor es umfassend saniert und zu einem Architektur-Atelier umgestaltet wurde.

Weiterlesen...

Loftwohnungen

Die Loftwohnungen befinden sich auf dem Gelände einer ehemaligen Brauerei und Mälzerei, das komplett für Wohnnutzungen von Bogdan & van Broeck Architekten umgebaut wurde. Der Standort liegt im Inneren eines städtischen Blocks in der Nähe des Stadtzentrums von Leuven.

Weiterlesen...

Detailliebe

Im Rahmen einer Vorentwurfsstudie wurden verschieden Hausvarianten für ein altes Gartengrundstück erstellt.

Weiterlesen...


catWOHNENcat,,