St. Klara in Nürnberg | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Citykirche

,

Rating: 5.8/6. Von 40 Abstimmungen.
Bitte warten...

In der Innenstadt von Nürnberg steht die kleine Kirche St. Klara. Seit sie 1274 geweiht wurde, hat sie viele Nutzungen erlebt: als Klosterkirche, protestantische Predigtkirche, Profanbau und seit 1854 bis heute als katholische Kirche. St. Klara steht seit 1996 als „Citykirche“ allen offen, die auf der Suche nach Ruhe und einem „Raum für die Seele“ sind.
2007 wurde der von Zerfall gezeichnete Kirchenbau von Brückner & Brückner Architekten saniert und umgebaut. Zu den wesentlichen Veränderungen gehört die Verlegung des Eingangsbereichs: Bislang betrat man die Kirche an der Nordseite des Langhauses; nun ist der Eingang wieder an seiner ursprünglichen Stelle an der Ostpforte einer kleinen Kapelle. Da die Eingangskapelle den Übergang von der lauten Außenwelt zum stillen Gotteshaus darstellt, ist sie besonders gestaltet. Eine geschwungene Wand aus übereinander geschichteten dünnen Glasplatten und lackierten MDF-Platten definiert verschiedene intime Räume, bevor man unter der Empore hindurch das Langhaus der Kirche betritt.

***

St. Klara in Nürnberg

Architekten: Brückner & Brückner Architekten, Tirschenreuth, Würzburg, www.architektenbrueckner.de
Standort: Königstraße 64, 90402 Nürnberg, Standort anzeigen
Fertigstellung: 2008
Fotos: Stefan Meyer, Berlin/Nürnberg, stefan.meyer(at)archkom.net

Die Offene Kirche St. Klara ist für Besucher geöffnet.

***

stklara_brueckner-brueckner_stefanmeyer_02
stklara_brueckner-brueckner_stefanmeyer_03
stklara_brueckner-brueckner_stefanmeyer_05
stklara_brueckner-brueckner_stefanmeyer_04

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte