KITA Flugfeld | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Drei Nutzungen in einem Haus

Kita_01

Rating: 4.0/6. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

Zwischen den Städten Böblingen und Sindelfingen befindet sich ein ehemaliges Flugfeld der amerikanischen Truppen. Nach deren Abzug standen die Flächen zur Verfügung und die beiden Städte nutzten diese Chance, um gemeinsam ein neues Stadtquartier mit einer Mischnutzung aus Produktion, Dienstleistung, Forschung, Bildung und Wohnen zu entwickeln. Das Gebiet rund um die Landebahn wird zur öffentlichen Parklandschaft umgestaltet und die Fläche der Landebahn wird zum Wasserbecken. Die KITA grenzt an den Park und bildet den Übergang zur Wohnbebauung. Sie setzt sich aus einem mit Textilgewebe umhüllten Kubus und einem gemauerten Geviert zusammen, welches den Spielhof der KITA umschließt. Mit dem zum Park orientierten Solitär erhält das neu entstehende Quartier seinen Identifikationspunkt.
Das Gebäude setzt sich aus der Kindertageseinrichtung, dem Stadtteilzentrum und dem Bürgerbüro zusammen. Es hat zwei Zugänge: den Eingang des Stadtteilzentrums über das breite Fußgängerband und den Eingang der Kindertagesstätte über den rückwärtigen Durchgang des Spielhofs. Der Spielhof schafft zunächst Maßstab und Geborgenheit. Er steht tagsüber der KITA als geschützter Außenbereich zur Verfügung. Im Erdgeschoss befinden sich der Mehrzweckraum der KITA, Stadtteilzentrum mit Bürgerbüro, Küche, Garderobe und Toiletten. Die sechs Gruppen der KITA befinden sich in den drei oberen Geschossen und sind paarweise organisiert. Beide Gruppenräume liegen mit Ihren Eingangsnischen an der Spielstraße, die genügend Bewegungs- und Aktionsraum bietet. Ebenfalls auf der Spielstraße befindet sich der gemeinsame Essbereich, der Zugang zur vertikalen Erschließung, Sanitärbereiche und Atelierräume. Terrassen auf jeder Ebene bieten einen direkten Außenbezug. Die Gruppenräume erhalten jeweils einen Nebenraum, der zum Toben, Kuscheln und Schlafen dient. Jede Gruppe hat ein Panoramafenster, welches sich zum Park orientiert und den Außenraum mit dem Innenraum verknüpft. Die Gruppen sind mit Farben unterschiedlich kodiert, um eine spielerische Orientierung der Kinder im Gebäude zu erleichtern. Das Farbkonzept kommt auch in der Gestaltung der Fassade zum Tragen.
Die Ebenen der KITA sind von einem textilen Fassadenmaterial umhüllt, welches dem Baukörper ein ruhiges Erscheinungsbild gibt. Öffnungen sind gezielt platziert – so erhält jede Gruppe und jeder Schlafraum ein Panoramafenster. Andere Öffnungselemente in der Fassade und die Außenbereiche sind von dem Gewebe umschlossen. Es sorgt für das einfache und klare Bild des Solitärs, ist jedoch vom Innenraum kaum spürbar und lässt Belichtung und Blickbezüge gut zu.

***

KITA Flugfeld

Architekten: (se)arch Freie Architekten BDA, Stuttgart, se-arch.de
Standort: Lisel-Bach-Straße 9, 71034 Böblingen, Standort anzeigen
Fertigstellung: Dezember 2012
Fotos: Zooey Braun, Stuttgart, www.zooeybraun.de

Das Privatgrundstück ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

***

kita_04
kita_05
kita_06
kita_07
kita_08

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte