Ein Klassiker | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Ein Klassiker

,

Rating: 2.5/6. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Das Institut du monde arabe wurde 1987 im 5. Arrondissement in Paris errichtet. Das interkulturelle Institut soll das Verständnis zwischen Frankreich und der arabischen Welt fördern. Das Gebäude stammt von der Architektengruppe Jean Nouvel, Pierre Soria und Architecture Studio. Es beinhaltet ein Kunst- und Völkerkundemuseum, Galerien für Wanderausstellungen, eine Bibliothek, eine Mediathek und ein Auditorium. Bekannt wurde der Bau vor allem durch die auffällige Fassade: Auf der Südseite wird der Sonnenlichteinfall durch Irisblenden reguliert, die sich hinter der Glasfassade stufenlos öffnen und schließen lassen. Die sogenannten Moucharabiehs werden vom Computer gesteuert und verändern ihre Blendeneinstellungen je nach Sonnenstand. Als Gestaltungsvorlage diente die traditionelle Ornamentik arabischer Architektur. Nouvel erhielt hierfür 1989 den angesehenen Aga Khan Award for Architecture.

***

Institut du monde arabe

Architekten: Jean Nouvel, Paris, Frankreich, www.jeannouvel.fr
Standort: 1, rue des Fossés Saint-Bernard, Place Mohammed V, 75236 Paris Cedex 05, Frankreich, Standort anzeigen
Fertigstellung:
1987
Fotos:
Nicola Mesken, Barcelona, Spanien, www.fotografie-spanien.de

Das Institut du monde arabe ist für Besucher während der Öffnungszeiten geöffnet.

***

institut-du-monde-arabe-jean-nouvel_05
institut-du-monde-arabe-jean-nouvel_04
institut-du-monde-arabe-jean-nouvel_03
institut-du-monde-arabe-jean-nouvel_02

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte