Erweiterung eines Bauernhauses in den Pyrenäen | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Fast unsichtbar

,

Rating: 4.7/6. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

Ein altes Bauernhaus wurde vom Architekturbüro PPA aus Toulouse zu einem Feriendomizil umgebaut. Das Gebäude befindet sich auf einem zwischen Weiden und einem Wäldchen eingebetteten Grundstück, das sich an einen Hang im Tal der Lesponne im Süden Frankreichs schmiegt. Da die vorhandene Wohnfläche den Besitzern zu klein war, entschieden sich die Architekten, das bestehende Gebäude um einen Neubau mit einem zusätzlichen Gästezimmer und Mehrzweckraum zu erweitern. Dieser sollte aber den einzigartigen Charakter des Ortes und des alten Bauernhauses nicht stören, so dass sie das Gästehaus zu einem großen Teil in den Hang eingruben. Über große Fenster öffnet sich der Neubau zum Tal und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Panorama der majestätischen Bergwelt. Auch die Wahl der Materialien zielt darauf ab, den neuen Gästetrakt mit seiner Umgebung optisch verschmelzen zu lassen. So wurden unter anderem Cortenstahlplatten für die Fassade verwendet, eine Trockenmauer bildet die Rückwand des Hauses am Hang und die Raumdecke besteht aus Sichtbeton.

***

Erweiterung eines Bauernhauses in den Pyrenäen

Architekten: PPA, Toulouse, Frankreich, www.puigpujolarchitectures.fr
Standort: Tal der Lesponne, Frankreich, Standort anzeigen
Fertigstellung: 2010
Fotos: Philippe Ruault, Nantes, Frankreich

Das Privatgrundstück ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

***

ppa_scheune_02
ppa_scheune_03
ppa_scheune_04
ppa_scheune_05
ppa_scheune_06
ppa_scheune_07
ppa_scheune_08
ppa_scheune_09
ppa_scheune_10
ppa_scheune_11
ppa_scheune_12
ppa_scheune_13

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte