Dauerausstellung zur Geschichte des Gesangs im Kreismuseum Finsterwalde | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Finsterwalder Chorwurm

,

Rating: 5.8/6. Von 47 Abstimmungen.
Bitte warten...

2008 gewann das Büro Peanutz Architekten aus Berlin einen geladenen Wettbewerb zur Gestaltung einer Dauerausstellung über die Geschichte des Gesangs im Kreismuseum Finsterwalde.
Finsterwalde nennt sich selbstbewusst die einzige Sängerstadt Deutschlands. Hier spielt der Gesang seit Jahrhunderten eine so große Rolle, dass man der Geschichte des Chors und des Singens in Brandenburg sogar eine eigene Dauerausstellung widmete. Strukturierendes Element ist der „Finsterwalder Chorwurm“, ein langes Band, das sich durch die Räume des Museums windet und die Texte, Bilder und Exponate der Ausstellung aufnimmt. Chronologisch wird die Geschichte des Gesangs vom Mittelalter bis zur Gegenwart erzählt. Da die Besucher auch manchen „Ohrwurm“ über Chorgesang zu hören bekommen, nannten die Architekten die Ausstellungsarchitektur „Chorwurm“.

***

Dauerausstellung zur Geschichte des Gesangs im Kreismuseum Finsterwalde

Architekten: Peanutz Architekten, Berlin, www.peanutz-architekten.de
Standort: Lange Straße 8, 03238 Finsterwalde, Standort anzeigen
Fertigstellung: Mai 2010
Fotos: Stefan Meyer, Berlin/Nürnberg, stefan.meyer(at)archkom.net

Das Kreismuseum Finsterwalde und die Dauerausstellung sind für Besucher geöffnet.

***

kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_01a
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_02
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_03
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_04
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_06
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_07
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_08
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_09
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_10
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_11
kreismuseum-finsterwalde_stefanmeyer_20

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte