Flechtwerk | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Flechtwerk

Flechtwerk, Bahnhofplatz ,  Worb, Schweiz

Rating: 6.0/6. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Eine glänzend-schimmernde Bahnhofshalle zieht sich wie ein langer Wurm durch den Schweizer Ort Worb. Den Architekten Beat Mathys und Ursula Stücheli ist es gelungen, diese 130m lange Halle harmonisch in das Ortsbild zu integrieren. Dazu trägt nicht zuletzt das außergewöhnliche Fassadenbild der Längsseiten bei – ein Flechtwerk aus Chromstahlbändern. Die Bänder sind zwanzig Zentimeter breit und werden doppellagig um die Tragstruktur aus Betonstützen geführt. Ein Band befindet sich an der Innenseite, eines an der Außenseite der Stützen. In der Mitte jedes zweiten Stützenfeldes werden die Metallbänder durch Spannschlösser verbunden und ergeben durch einen Versatz ein gewebeartiges Bild.
Die Halle ist gleichzeitig Bahnhof, Zugremise und Parkhaus: Tagsüber dient die Halle als Endhaltestelle auf der Strecke Worb Dorf und Hauptbahnhof Bern. In der oberen Etage parken die Autos der vielen Pendler, die jeden Tag nach Bern fahren. Nachts werden in der Halle die Züge abgestellt. Dazu werden Rolltore an Ein- und Ausfahrt herunter gelassen, um die Züge vor Vandalismus zu schützen.

***

Bahnhofshalle RBS Worb

Architekten: smarch – Beat Mathys und Ursula Stücheli, Bern, www.smarch.ch
Entwicklung Längsseitenbekleidung in Zusammenarbeit mit:
Conzett Bronzini Gartmann, Chur, cbg-ing.ch
Standort: Bahnhofplatz 2, 3076 Worb, Schweiz, Standort anzeigen
Fertigstellung:
2003
Fotos:
Claudio Moser, Dominique Uldry und Thomas Jantscher, www.jantscher.ch

Der Bahnhof ist öffentlich zugänglich.

***

smarch-railway-04Foto: Claudio Moser
smarch-railway-02
smarch-railway-05
smarch-railway-03Foto: Thomas Jantscher
smarch-railway-01
smarch-railway-09
smarch-railway-10
smarch-railway-11
smarch-railway-12

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte