CRA – Wohnung in Luxemburg | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Glatt und rau im Kontrast

,

Rating: 4.0/6. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

In Luxemburg modernisierten die Architekten vom Büro n-lab eine Wohnung aus den 1960er Jahren, die vor dem Umbau einen stark gegliederten Grundriss aufwies. Diese Aufteilung und die begrenzte Menge an Tageslicht führten zum einem Gesamteindruck von Dunkelheit und Enge. Dagegen standen die Wünsche der Bauherren nach hellen, offenen Räumen, flexiblen Strukturen und einem Raumprogramm, das auf ihre Vorlieben und Aktivitäten angepasst ist.
Beim Betreten der Wohnung passiert man nun zunächst den eingestellten funktionalen Kubus, in dem sich das Badezimmer und an der Außenseite die Garderobe befinden. Durch transluzente Elemente zur Garderobe und zur Küche hin wird die Lichtverteilung optimiert und ein Kontakt zwischen dem Inneren des Kubus und den angrenzenden Bereichen hergestellt. Das Zentrum des Grundrisses bildet die Küche, die sich zum Wohnraum hin öffnet. Die Zonierung der Küche erfolgt durch eine abgehängte Decke mit Lichtbändern an beiden Enden. Der Tisch der Kochinsel bietet Platz für vier Personen, durch einen Klappmechanismus kann die Größe des Tisches in wenigen Schritten verdoppelt werden. An die Küche grenzt ein Studier- und Musikzimmer mit Sofa, Bibliothek und Piano. Die Schiebetür und der Wechsel des Bodenbelages ziehen die Grenze zwischen öffentlichem und semi-privatem Bereich der Wohnung. Der eingestellte Ankleidekubus schafft räumliche Distanz zwischen dem Studierzimmer und dem Schlafzimmer als private Zone.
Das Materialkonzept arbeitet trotz der großen Uniformität der Oberflächen mit dem Begriff des Kontrastes. Reinheit und Rauheit stehen sich an vielen Stelle gegenüber. Dabei wurden die Materialien nicht nur komponiert, sondern zum Teil auch den Attributen der Zonen zugeteilt. So hat beispielsweise das eher funktional als luxuriös konzipierte Badezimmer in seinen Oberflächen eine sehr raue, grobe Betonoberfläche, wogegen das Lese- und Musikzimmer glatte, weiße Wände und Eichenparkett hat.
Ein großer Teil der Möbel wurde von n-lab entworfen, ergänzt wurde die Einrichtung durch zeitlose Elemente wie dem USM-System, Fundstücke wie der Transportpalette, die zum Couchtisch wurde und bereits vorhandenem Mobiliar der Bauherren.

***

CRA – Wohnung in Luxemburg

Architekten: n-lab architects s. à r. l., Luxemburg, www.n-lab.lu
Standort: Parc de Merl, Luxemburg, Standort anzeigen
Fertigstellung: 2010
Fotos: Bohumil Kostohryz, www.boshua.com

Die Privatwohnung ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

***

cra_n-lab-architects_11
cra_n-lab-architects_02
cra_n-lab-architects_03
cra_n-lab-architects_04
cra_n-lab-architects_05
cra_n-lab-architects_06
cra_n-lab-architects_06a
cra_n-lab-architects_06b
cra_n-lab-architects_07
cra_n-lab-architects_08
cra_n-lab-architects_08a
cra_n-lab-architects_09
cra_n-lab-architects_10

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte