Goldhaus | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Goldhaus

_A9A1312_656x437 - aurum

Rating: 4.3/6. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Das Unternehmen „Pro Aurum“ ist ein privates Handelshaus für Edelmetalle. Im Jahr 2008 wurde der Bau der prestigeträchtigen neuen Firmenzentrale in Angriff genommen. Der umgangssprachlich als „Goldhaus“ bezeichnete Bürokomplex steht auf dem Gelände der Messestadt München-Riem.

Mit seinen Abmessungen von 42 Meter Länge, 24 Meter Breite und 8 Meter Höhe entspricht das neue Gebäude dem Volumen der bis heute weltweit geförderten Goldmenge. Dementsprechend ist das Goldhaus in Form eines Goldbarrens vom Architekturbüro Rainer Freitag geplant worden. Die Fassadenhülle besteht aus „Tecu Gold“-Schindeln der Firma KME. „Tecu Gold“-Produkte werden standardmäßig in unterschiedlichen Ausführungen für Bauvorhaben produziert. Neben der Materialität und der Grundform des Gebäudes hat der Architekt Rainer Freitag auch gleichsam die horizontalen Faltläden und Knicktore an der Fassade dem Konzept angepasst. Denn Sie sorgen dafür, dass sowohl die Sicht- und Sonnenschutzelemente wie auch das Eingangsportal flächenbündig in die Fassadenkonstruktion zurückgefahren werden können. Im geschlossenen Zustand schottet sich der Komplex von seiner Umwelt wie ein Panzer komplett ab und steht als überdimensionaler Goldbarren in der Landschaft. Bei geöffneten Faltläden wirkt der Block dynamisch und flexibel.




***

Pro Aurum, München

Architekt: FKS Generalplaner, Rainer Freitag, Karlsruhe, www.fks-generalplaner.com
Standort: Joseph-Wild-Straße 12, 81829 München, Standort anzeigen
Fotos: Felix Loechner, Berlin, Architekturfotografie sichtkreis.com
Hersteller: Belu Tec Vertriebsgesellschaft mbH, Lingen/Ems, www.beluga.de

Das Gebäude von Pro Aurum  ist für Kunden geöffnet.

***

_A9A1310_656x983
_A9A1361_656x983
_A9A1385_656x437
_A9A1396_656x437
_A9A1414_656x437



***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte