Sporthalle Landheim Brüttisellen | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Harte Schale, weicher Kern

,

Rating: 5.4/6. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...

Für das Berufsbildungsheim Brüttisellen bauten L3P Architekten den Schultrakt um und erweiterten diesen um eine Sporthalle sowie zwei Fitnessräume.
Das Landheim Brüttisellen ist sozialpädagogisches Jugendheim für männliche Jugendliche im Alter von 15 bis 22 Jahren. Jugendliche sollen hier in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden, und sie bekommen die Möglichkeit, eine Berufsausbildung zu absolvieren. Um den Jugendlichen mehr Sportmöglichkeiten in der Freizeit zu bieten, erhielten sie eine neue Sporthalle, die an das Schulhaus angeschlossen wurde. Die Architekten versenkten hierfür den flachen Baukörper drei Meter in den Boden. Das umlaufende Fensterband zieht den neugierigen Besucher in den Bann, man will (und darf auch) wissen, welche Funktion diesem Gebäude zu Grunde liegt. Die Fassade wird transparent und der Durchblick in den Innenhof ist erwünscht. Bei Abendbetrieb unterstützt das Kunstlicht die Bedeutung des neu artikulierten Mittelpunkts des Heimes.
Das statische System, ohne strenges Raster und mit unterschiedlichen Neigungen der Betonstützen, ist Teil des architektonischen Konzeptes. Die äußere Bauhülle reduziert sich auf die Materialien Beton und Glas, die Innenhülle besteht aus Holz – ganz nach dem bewährten Konzept „harte Schale, weicher Kern“. Die Holzverkleidungen im Inneren wurden mit großformatigen Sperrholzplatten aus französischer Seekiefer ausgeführt. Um eine optimale Raumakustik zu erlangen, sollten rund 85 Prozent der Plattenflächen perforiert werden. Die nicht perforierte Fläche von gut 40 Quadratmetern wurde gestalterisch im Raum verteilt, so dass ein Spiel von perforierten und nicht perforierten Platten entstand.

***

Anbau Sporthalle Landheim Brüttisellen

Architekten: L3P Architekten AG FH SIA, Regensberg, www.l3p.ch
Standort: Riedtstrasse 9, 8303 Bassersdorf-Baltenswil (Schweiz), Standort anzeigen
Fertigstellung: Juli 2010
Fotos: Sabrina Scheja, Heerbrugg, www.sabrinascheja.ch

Die Sporthalle ist für Besucher bei Veranstaltungen geöffnet.

***

l3p-architekten_sporthalle_02
l3p-architekten_sporthalle_03
l3p-architekten_sporthalle_04
l3p-architekten_sporthalle_05
l3p-architekten_sporthalle_06
l3p-architekten_sporthalle_07
l3p-architekten_sporthalle_08
l3p-architekten_sporthalle_09
l3p-architekten_sporthalle_10
l3p-architekten_sporthalle_11
l3p-architekten_sporthalle_12
l3p-architekten_sporthalle_13
l3p-architekten_sporthalle_14

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte