Stadt- und Industriemuseum Guben | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Hutmuseum in Guben

,

Rating: 5.8/6. Von 49 Abstimmungen.
Bitte warten...

Das zentrale Ausstellungsthema des Stadt- und Industriemuseums in Guben ist die Hutproduktion, die 1822 mit der Wilkischen Hutfabrik (später VEB Hutkombinat Guben, ab 1989 Gubener Hüte GmbH) begründet wurde. Für die Gestaltung sind die Berliner Peanutz Architekten sowie die Autorinnen Katja Augustin, Claudia Rücker und Andrea Szatmary verantwortlich, die auf 450 Quadratmetern die Stadt- und Industriegeschichte Gubens erzählen. Vierzehn Hauben, die an Hüte erinnern sollen, sind von der Decke abgehängt und vermitteln über Text, Bilder, Toneinspielungen oder Videos Informationen zur Geschichte des Hutes und zur Gubener Stadt- und Industrieentwicklung.

***

Stadt- und Industriemuseum Guben

Gestaltung: Peanutz Architekten, Berlin, www.peanutz-architekten.de in Zusammenarbeit mit Katja
Augustin, Claudia Rücker und Andrea Szatmary
Standort: Gasstraße 5, 03172 Guben, Standort anzeigen
Fertigstellung: Juli 2006
Fotos: Stefan Meyer, Berlin/Nürnberg, stefan.meyer(at)archkom.net

Das Stadt- und Industriemuseum Guben und die Dauerausstellung sind für Besucher geöffnet.

***

museum-guben_stefanmeyer_02
museum-guben_stefanmeyer_03
museum-guben_stefanmeyer_04
museum-guben_stefanmeyer_05
museum-guben_stefanmeyer_06
museum-guben_stefanmeyer_07
museum-guben_stefanmeyer_08
museum-guben_stefanmeyer_09
museum-guben_stefanmeyer_10
museum-guben_stefanmeyer_11

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte