Filmmuseum EYE | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Kantig

, Ijpromenade ,  Stadsdeel Noord, Niederlande

Rating: 6.0/6. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Seit dem 5. April 2012 hat das einzige Filmmuseum der Niederlande, das EYE, eine neue Heimat direkt am gleichnamigen Fluss IJ und gegenüber dem Hauptbahnhof. Mit seiner exponierten Lage sticht es dem Betrachter schon von weitem ins Auge. Der kantig geschnittene, glänzend weiß umhüllte Bau hebt sich wie kein anderer aus der Stadtkulisse hervor. Dazu trägt auch die dynamische Formensprache bei, die das verantwortliche Wiener Architekturbüro Delugan Meissl Associated Architects dem Gebäude verliehen hat. Ausgangspunkt der Architekten war die Annahme, dass Film eine Illusion aus bewegtem Licht ist. Dieses Prinzip wurde in die Architektur übersetzt. So soll das Gebäude auf seine Weise selbst zu einer Art Leinwand werden, auf der ein Film gezeigt wird, dessen Protagonisten das Licht, die Stadt und die Landschaft Amsterdams sind.
Eine weitere Besonderheit des Gebäudes ist die 1.200 qm große Arena, die den Besucher direkt nach Betreten des futuristischen Gebäudes aufnimmt. Vorwiegend in Holz verkleidet, mit hochwertigem Eichenparkett und direktem Blick über den Fluss und auf die Stadt verströmt das Foyer eine offene, freundlich-warme Atmosphäre. Das Ambiente heißt die Gäste willkommen und lädt in Café, Restaurant und Bar zum Einstimmen und Verweilen ein. Maßgeblich trägt dazu die Starbrick Installation bei. Starbrick zählt zu den Zumtobel Masterpieces, einer Serie von exklusiven Lichtkunstwerken, die der Leuchtenhersteller mit renommierten Partnern weltweit entwirft. Der Künstler Olafur Eliasson hat das Lichtmodul, das vielseitig einsetzbar ist, in Kooperation mit Zumtobel entworfen. Da sich hinter dem geometrischen Design ein erweiterbares System verbirgt, können die Starbricks in alle Richtungen wachsen. Im Foyer des neuen EYE Museums präsentieren sich die Module als leuchtende wolkenähnliche Gebilde.

***

Filmmuseum EYE

Architekten: Delugan Meissl Associated Architects, Wien, Österreich, www.deluganmeissl.at
Lichtplanung Arena: Die Lichtplaner, Limburg, www.lichtplaner.com in Kooperation mit Symetrys, Lustenau, Österreich
Standort: IJpromenade 1, 1031KT Amsterdam, Niederlande, Standort anzeigen
Fertigstellung: April 2012
Fotos: Zumtobel, www.zumtobel.com
Lichtlösung Arena: Zumtobel Masterpiece Starbrick, www.zumtobel.com/masterpieces

Das Filmmuseum EYE ist für Besucher geöffnet.

***

eye-museum_02
eye-museum_03
eye-museum_04

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte