Luminale 2012 – Biennale der Lichtkultur | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Licht-Festival: Luminale 2012

,

Rating: 5.3/6. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Die Luminale 2012 – Biennale der Lichtkultur findet in diesem Jahr wieder zeitgleich zur Messe Light+Building in Frankfurt am Main statt. Vom 15.4. bis 20.4.2012 erweitert die Luminale die Messe in die Abend- und Nachtstunden. Eine Buslinie quer durch die Stadt verbindet die Veranstaltungsorte miteinander.
Bereits zum 6. Mal zieht die Luminale Lichtbegeisterte aus aller Welt in ihren Bann. Rund 170 Veranstaltungen erwarten die Besucher. Zwischen Aschaffenburg und Mainz, Offenbach und Darmstadt steht die Region im Zeichen des Lichtes. Schwerpunkte sind Frankfurt mit rund 100 und Offenbach mit rund 40 Licht-Ereignissen. In beiden Städten verkehren Buslinien. Im Rahmen der Luminale 2012 gibt es ab Freitag, 13.04. zahlreiche Partys und Begleitveranstaltungen.

Ausgewählte Projekte
In Frankfurt wird der Palmengarten zum zentralen Treffpunkt werden. Dort sind Installationen internationaler Lichtkünstler (London, Amsterdam, Lyon) zu sehen und auch Projekte aus dem Umfeld der hfg offenbach:

palmengarten_eingangsschauhaus_0Palmengarten, Projekt 016
palmengarten_oktogonbrunnen_ii_0Palmengarten, Projekt 017
palmengarten_datura_0Palmengarten, Projekt 018
palmengarten_gni_broken-heart_03_0Palmengarten, Projekt 019
palmengarten_loopph_1_0Palmengarten, Projekt 021
palmengarten_flylight_drift_3_horizon_0Palmengarten, Projekt 022

Am Mainufer legt unweit des Städels ein Licht-Schiff an und die FH Mainz präsentiert eine interaktive Lichtskulptur. In unmittlebarer Nachbarschaft zum Senckenberg Naurmuseum ist eine raumgreifende Ambient-Light-Sound Inszenierung (Philipp Geist) zu sehen und zu hören. Die Medienfassaden von der Zeil-Galerie bis zur Sparda-Bank, die Inszenierungen am Tower 185 und auf der Tishman Speyer Baustelle Taunus Turm zeigen die ganze Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten. Mitten auf der Hauptwache wird das OVO der belgischen Designer-Gruppe ACT lighting zum Eye-Catcher der Luminale werden. Gleich um die Ecke auf dem Börsenplatz wird mit Unterstützung der IHK eine Art Medien-Iglo aufgebaut, bei dem die Software-Artisten der Frankfurter Meso-Gruppe die Programmierung geleistet haben. Ganz ohne Elektronik arbeitet dagegen der italienische Künstler Fabrizio Corneli, der im Archäologischen Museum allein aus (Tages-)Licht und Schattenwürfen ephemere Bild-Skulpturen komponiert. Ganz der Nachhaltigkeit verpflichtet ist die Arbeit der Mainova@Luminale 2012-Preisträgerin Katharina Berndt, die mit ihrer Scherenschnitt-Inszenierung das Heizkraftwerk Mitte in der Kurt-Schumacher-Straße dauerhaft verzaubern wird:

projekt-027-kulturcampus-time-driftsProjekt 027: Kulturcampus Time Drifts
projekt-031-lukas-185_200-meter-kraeftemessenProjekt 031: Lukas 185 - 200 Meter Krftemessen
projekt-039-shine-shine-shineProjekt 039: Shine Shine Shine
projekt-043-lichterloh-hinter-den-schattenProjekt 043: Lichterloh Hinter den Schatten
projekt-050-mainufer_resonate_containerschiffProjekt 050: Mainufer Resonate Containerschiff
projekt-051-lightcraneProjekt 051: Lightcrane
projekt-069-james-turrell_light-shaft-iiProjekt 069: James Turrell Light Shaft II
projekt-079-green-cityProjekt 079: Green City
projekt-082-mainovaProjekt 082: Mainova
projekt-093-fliessende-raeumeProjekt 093: Flieende Rume
projekt-098_shade-of-playProjekt 098: Shade of Play
projekt-101_ovoProjekt 101: OVO

In Offenbach ist die Heyne Fabrik am Mainufer Luminale-Cluster, in Mainz ist es die Zitadelle hoch über der Stadt, in Darmstadt sind die Kleinschen Höfe und das Darmstadtium interessant.

Das komplette Programm zum Download: www.luminale.de

***

Partys, Symposien und andere Veranstaltungen
Fr 13.4. Pressetermin: 19.30 h Mainova @ Luminale 2012 / Katharina Berndt, Heizkraftwerk Mitte, Kurt-Schumacher-Str.
Sa 14.4. Pecha Kucha Luminale Night, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt, Einlass ab 19.00 h
Sa 14.4. Luminale Opening Party, Offenbach, Hafen2, Einlass ab 19.00 h
So 15.4. Große Luminale Eröffnung, IHK Frankfurt, Börsenplatz, 20.00 h
Mo 16.4. Vernissage Bestregards ab 19 h im 14. Stock, FBC, Mainzer Str 46, danach Architonic Disco ab 21 h, Hohenstaufenstr. 23-27
Di 17.4. Celebration of Light, Lichtdesigner-Party, Galerie im Palmengarten, ab 20 h, Karten hier: celebration-of-light@pld-a.org
Mi 18.4. Fraunhofer-Vernissage. OLED / Deutscher Zukunftspreis, 20.00 h , Galerie / Palmengarten
Do 19.4. Lichtkunst Symposium, FH Frankfurt 15.30 – 19.30 h
Fr 20.4. Kunst in der Fahrgasse (Projektionen, Videos, Medienkunst, Aktionen auf der Straße) ab 20 h

***

Ähnliche Projekte