Haus D10 von Werner Sobek | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Maximale Transparenz

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

,

Rating: 3.8/6. Von 20 Abstimmungen.
Bitte warten...

In der Nähe von Ulm baute der bekannte Ingenieur und Architekt Werner Sobek ein Haus für ein Ehepaar mit 182 Quadratmeter Wohnfläche. Der klare Bungalow besteht aus zwei Geschossen, wobei die untere Etage vollständig in die Erde eingegraben ist. Die Architektur ist geprägt von den beiden weit auskragenden weißen Platten, die den Boden und das Dach bilden sowie von zwei parallelen Wandscheiben. Die Ost-, Süd- und Westseite sind mittels einer durchgehenden Glasfassade komplett transparent gestaltet, die Nordseite hingegen ist geschlossen. Die umlaufende breite Terrasse verbindet Innen- und Außenraum miteinander. Das Haus D10 produziert mehr Energie als es benötigt und verursacht keine CO2-Emissionen. Auf dem Dach befindet sich eine Photovoltaikanlage und über die großen Fensterflächen gelangt viel Sonneneinstrahlung ins Gebäude, so dass es durch die solaren Gewinne geheizt wird. Erdsonden dienen zusätzlich im Winter zur Erwärmung des Hauses und im Sommer zur Kühlung.

***

Haus D10 von Werner Sobek

Architekten: Werner Sobek Design, Stuttgart, www.wernersobek.de
Standort: bei Ulm
Fertigstellung: 2011
Fotos: Zooey Braun, Stuttgart, www.zooeybraun.de

Das Privatgrundstück ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

***

haus-d10_zooey-braun_03
haus-d10_zooey-braun_03a
haus-d10_zooey-braun_04
haus-d10_zooey-braun_05
haus-d10_zooey-braun_06

Ähnliche Projekte