Schuh- und Taschenboutique "Kymyka" | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Schwebende Schmuckstücke

,

Rating: 5.0/6. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

In der Altstadt von Maastricht haben die Innenarchitekten von Maurice Mentjens eine kleine Oase für Schuhliebhaberinnen geschaffen. Trotz beschränkten Budgets sollte auf rund 77 Quadratmetern ein schlichtes aber modernes Ladengeschäft mit einer stilvollen Ausstrahlung entstehen. Zwei Gebäude aus dem Jahr 1903 bilden äußerlich bereits den passenden Rahmen. Das Konzept von Kymyka ist einfach und dennoch beeindruckend: Hier dreht sich alles um die Schuhe und Accessoires – nichts soll davon ablenken. Highlight des Shops bilden zwei auffällige Präsentationsinseln aus versetzt angeordneten Metallstangen, die unterschiedlich weit in die Höhe ragen. Auf deren Spitzen scheinen die hochwertigen Schuhe wie von Zauberhand zu balancieren, doch mit kleinen Magneten sind sie geschickt an den Stangen befestigt. Wie Kunstwerke in einer Galerie werden die Hauptfiguren bei Kymyka damit effektvoll in Szene gesetzt. Der übrige Verkaufsraum ist dezent gehalten und ringsum von einer halbhohen Holzkonsole eingefasst. Darin verbergen sich alle nötigen Ladenfunktionen wie Sitzgelegenheiten zum Anprobieren, versteckte Ablageflächen oder Technikschränke. Die einstige Häusergrenze wird durch zwei Stützen im Raum markiert, die analog zur Höhe der Holzverkleidung mit Spiegeln versehen wurden. Als zusätzliche Präsentationsflächen ziehen sich horizontale Regalbänder entlang der weißen Wandflächen. Einzig die Ladentheke ragt markant und in ihrer Optik an einen Catwalk erinnernd in den Raum hinein.
Auch das Farbkonzept ist schlicht gehalten: Weiße Wände kontrastieren mit den dunklen Holz- und Metallflächen. Passend zu den Metallstangen wurde auch der Bodenbelag gewählt. Scala 100 Designfliesen von Armstrong greifen den metallischen Look auf. Im Design metal oxyde rainbow verleihen sie dem Boden einen edlen Look. Gleichzeitig mildern sie die strenge Formensprache der herausragenden Metallstäbe und erzeugen einen harmonischen Übergang in den Raum. Gerade schmale Pfennigabsätze stellen eine enorme Belastung für den Boden dar: Durch die 1,00 mm starke transparente Nutzschicht sowie die PUR-Oberflächenvergütung ist die Premium-Qualität Scala 100 der DLW Luxury Vinyl Kollektion jedoch bestens geschützt und damit prädestiniert für den Einsatz in extrem beanspruchten Bereichen. Auch gegen Schmutz, Kratzer sowie Verstrichungen zeigt sich der Bodenbelag äußerst widerstandsfähig. Obendrein lassen sich die Designfliesen einfach reinigen und pflegen. Damit sind sie ideal geeignet für repräsentative und hoch frequentierte Bereiche.

***

Schuh- und Taschenboutique „Kymyka“

Innenarchitekt: Maurice Mentjen, Holtum, Niederlande, www.mauricementjens.com
Standort: Minckelersstraat 7, 6211 GX Maastricht, Niederlande, Standort anzeigen
Fertigstellung: 2011
Fotos: Arjen Schmitz, Maastricht, Niederlande, www.arjenschmitz.com
Produkt: DLW Luxury Vinyl, Scala 100 Feature, 20110-154 metal oxyde rainbow
weitere Infos zu den Bodenbelägen von Armstrong: www.armstrong.de/boden

KYMYKA Shoes and Bags ist für Kunden während der Geschäftszeiten geöffnet.

***

armstrong-kymyka_02
armstrong-kymyka_03
armstrong-kymyka_04
armstrong-kymyka_05
armstrong-kymyka_06

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte