Frankreich | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Villa in den Savoyer Alpen

Die Architekturbüros JKA und FUGA wandelten ein altes Bauernhaus aus dem Jahr 1826 in ein Luxus-Feriendomizil um. Das Haus liegt im historischen Viertel Pied de La Plagne in der französischen Gemeinde Morzine.

Weiterlesen...

Haus am Fluss

Dieses Wohnhaus in der Bretagne, entworfen vom Büro Lode Architecture aus Paris, liegt am Ufer einer Flussmündung. Es gliedert sich in das offen gehaltene Erdgeschoss und kleinere Räume in der oberen Etage.

Weiterlesen...

Schmales Haus

In einem Wohnviertel in der französischen Stadt Tours haben die Architekten vom Büro MU ein bestehendes Haus für ein älteres Ehepaar modernisiert und mit einem Anbau erweitert.

Weiterlesen...

Viel Licht

Im Süden von Paris baute das Büro Avenier Cornejo Architectes ein Wohnhaus für eine Familie. Die Bauherren waren offen für alle Vorschläge der Architekten, solange viel Licht ihr zukünftiges Heim durchflutete – eine Qualität, die sie in ihrem früheren Haus sehr vermisst hatten.

Weiterlesen...

Fast unsichtbar

Ein altes Bauernhaus wurde vom Architekturbüro PPA aus Toulouse zu einem Feriendomizil umgebaut. Das Gebäude befindet sich auf einem zwischen Weiden und einem Wäldchen eingebetteten Grundstück, das sich an einen Hang im Tal der Lesponne im Süden Frankreichs schmiegt.

Weiterlesen...

Luft und Licht

Das VELUX Maison Air et Lumière ist der französische Beitrag zum europaweiten VELUX Experiment Model Home 2020, in dessen Rahmen das Unternehmen auf der Suche nach dem Bauen und Wohnen der Zukunft sechs Konzepthäuser umsetzt. Dabei steht die Wohn- und Lebensqualität der Bewohner im Fokus.

Weiterlesen...

Berge und Täler

Obwohl dieses Chalet in den französischen Alpen von außen eher traditionell-rustikal wirkt, überrascht es im Inneren mit einem modernen Erscheinungsbild. Der Architekt Noé Duchaufour-Lawrance interpretierte die alpenländische Architektur auf eine zeitgemäße und sensible Art.

Weiterlesen...

Granit, Marmor und Aluminium

Im Département Hauts-de-Seine liegt das berühmteste Hochhausviertel von Paris: La Défense. Mit 160 Hektar gilt es als die größte Bürostadt Europas.

Weiterlesen...

Gelb- und Rottöne

Das Collège Jean Lurçat befindet sich etwas außerhalb von Paris in Saint-Denis. Das Grundstück liegt eingebettet zwischen einem Park und einem Wohnviertel, so dass die Architekten vom MIKOU DESIGN STUDIO diese Parameter in ihrem Entwurf vereinen mussten.

Weiterlesen...

Schwarzer Kubus

Das „Etoile Lilas Kino“ im 20. Arrondissement soll einen Beitrag zur kulturellen Entwicklung der östlichen Pariser Peripherie leisten.

Weiterlesen...

Goldglanz

Das französische Architekturbüro Gaëlle Péneau Architecte et Associés (GPAA) hat das bestehende Theater 95 in Cergy-Pontoise (liegt etwa 30 Kilometer nordwestlich von Paris) neu gestaltet und erweitert.

Weiterlesen...

Blumenornamentik

Das Pariser Büro k-architectures plante für die bretonische Hafenstadt Saint-Nazaire ein neues Theater, das direkt neben den Resten eines im zweiten Weltkrieg zerstörten Bahnhofsgebäudes steht.

Weiterlesen...

Früher Kloster, heute Musikschule

Das Kloster der Pénitents (Büßer) im Stadtzentrum von Louviers wurde 1646 gegründet, im Zuge der Französischen Revolution verkauft und später teilweise als Gefängnis genutzt.

Weiterlesen...

Von den Römern inspiriert

Das neue Theater der französischen Stadt Fréjus verknüpft römische und zeitgenössische Architektur in einem Gebäude aus Aluminium und Glas. Entstanden ist ein ästhetisches und technisch beeindruckendes Bauwerk von 19 Metern Höhe und Platz für über 850 Zuschauer.

Weiterlesen...

Asiatischer Charme und Pariser Chic

Zwei Jahre hat das Team um Patrick Jouin und Sanjit Manku daran getüfelt, in Paris ein Restaurant für den thailändischen Spitzenkoch Oth Sombath zu entwerfen und umzusetzen. Die thailändische Küche sollte mit den Einflüssen der französischen Hauptstadt architektonisch verbunden werden.

Weiterlesen...

Pimp my Burgerbude!

Die Fast-Food-Kette McDonald’s beauftragte den Pariser Designer Patrick Norguet, die Gestaltung ihrer Restaurants in ganz Frankreich zu überarbeiten.

Weiterlesen...

Mit Bouquet

Das 17 Hektar große Weingut Chateau Barde-Haut liegt in der kleinen französischen Gemeinde Saint-Émilion in der Nähe von Bordeaux. 1999 erklärte die UNESCO Saint-Émilion und den umliegenden Weinbau zum Weltkulturerbe.

Weiterlesen...

In Schichten

Als die australischen Architekten von March Studio nach Paris kamen, waren sie fasziniert von den Parkettböden, die fast überall in den alten Stadthäusern zu finden sind. So entstand die Idee, für den Kosmetikhersteller Aesop einen Shop zu kreieren, in dem nur ein Material dominiert: Holz.

Weiterlesen...

Produkte: Fassade aus DuPont™ Corian®

Mit seiner glatten, schneeweißen Fassade dominiert das Seeko’o Hotel die Hafenanlagen von Bordeaux. Und der Name ist Programm: In der Sprache der Inuit bedeutet Seeko’o Eisberg oder Gletscher.

Weiterlesen...

Holzhütten

Die Boutique in der Rue de Sèvres 17 im 6. Arrondissement ist die dritte Adresse von Hermès in Paris. Der Ort ist sehr ausgefallen, denn es handelt sich um das ehemalige, 1935 von Lucien Béguet im Jugendstil erbaute Schwimmbad „Lutetia“, das seit 2005 unter Denkmalschutz steht.

Weiterlesen...

Ein Klassiker

Das Institut du monde arabe wurde 1987 im 5. Arrondissement in Paris errichtet. Das interkulturelle Institut soll das Verständnis zwischen Frankreich und der arabischen Welt fördern.

Weiterlesen...

Übernachten bei Mama

Das mama shelter war früher ein abbruchreifes Parkhaus im 20. Pariser Arrondissement. Nach einem aufwändigen Umbau ist es heute ein Design-Hotel, gestaltet von Philippe Starck, das nicht zu den überteuerten Luxusschuppen in der Seine-Metropole gehört.

Weiterlesen...


tagFrankreichtag,,