Hertha Hurnaus | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Wohnen an der Donau

Angrenzend an die weitläufigen Grünflächen hinter dem Wiener Prater, das Ufer der Donau quasi vor der Haustüre, hat das Architekturbüro SUPERBLOCK gemeinsam mit dem Architekten Johnny Winter eine Reihenhausanlage errichtet.

Weiterlesen...

Öko-Bürgerhaus

Das Niederösterreich Haus in Krems setzt neue Maßstäbe im ökologischen Bürobau. Bereits während der Bauphase konnten durch Verwendung von Ökozement mehr als 1000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Weiterlesen...

Städtische Verdichtung

Mit dem Projekt Haus „CJ5“ beschäftigt sich das Büro Caramel aus Wien mit der Frage der nachhaltigen Verdichtung städtischer Randbereiche Wiens.

Weiterlesen...

Kompakt

SUSI ist ein kleines Haus mit Tierarztpraxis am Südhang des Pustertals in Südtirol. Das Gebäude ist als Passivhaus ohne Heizung konzipiert.

Weiterlesen...

Wohnen im Grünen

Das Anliegen des städtebaulichen Ensembles Herzberg in Wien ist das Schaffen einer baulichen Struktur, die eine Vielzahl verschiedener Wohnangebote zu einer Nachbarschaft zusammenbindet, in der unterschiedliche Lebensformen möglich sind.

Weiterlesen...

Bauernhaus – alt und neu

Mit 70.000 Euro Budget erweiterten die Architekten von propeller z ein 200 Jahre altes Bauernhaus um einen Anbau. In dem neuen Gebäudeteil, der sich komplett nach Süden öffnet, befinden sich eine Küche und ein Wohnbereich.

Weiterlesen...

Wohnen mit scharf!

Das Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof im 2. Bezirk ist momentan eines der größten innerstädtischen Entwicklungsgebiete der Stadt Wien. Hier entsteht auf einer Konversionsfläche (ehemaliger Nordbahnhof) ein neuer Stadtteil.

Weiterlesen...

Un espresso, per favore!

Seit den 50ern befindet sich das Café Weinwurm am prominenten Stephansplatz in Wien. Nachdem der Enkel der Gründerin das Weinwurm übernommen hatte, sollte es komplett renoviert und erweitert werden.

Weiterlesen...

Harte Schale, luftiger Kern

Das Konzept einer nach außen wie nach innen offenen Raumstruktur, welche die Wohn- und Büroeinheiten mit den Außenräumen verbindet, bestimmt das Gefüge des Hauses in Wien.

Weiterlesen...

Gesundheit, Natur und Ökologie

Hohe Behaglichkeit und Komfort sowie niedrige Betriebskosten sind das Ergebnis der thermischen Sanierung und der Um- und Zubauten der Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach. Das nach 20 Monaten Bauzeit neu eröffnete Gebäude verbindet Medizin mit Resort-Charakter.

Weiterlesen...

Gepixelt

2008 wurde ein geladener Wettbewerb für ein neues Kinderbetreuungszentrum in der österreichischen Gemeinde Maria Enzersdorf ausgelobt, welches die bestehende Gründerzeitschule um acht Volksschulklassen, einen Kinderhort und einen Kindergarten mit Küche erweitert.

Weiterlesen...

Für Wissenschaft und Forschung

Der Science Park der Johannes Kepler Universität in Linz wurde um ein weiteres Gebäude vergrößert. Knicke in verschiedene Richtungen bestimmen die Form des Baukörpers, für die Caramel Architekten aus Wien verantwortlich zeichnen.

Weiterlesen...

Granit und Messing

Die Maria-Theresien-Straße soll ihrer Bedeutung für Innsbruck gerecht werden: Ein atmosphärisch reicher, städtischer Ort soll entstehen, der einlädt zum Spazieren, Verweilen und Begegnen.

Weiterlesen...

Verbunden

Das Erdgeschoss der Gründerzeitvilla und das gesamte Eckgebäude aus den 1930er Jahren wurden von verschiedenen Abteilungen der Firma Luxbau als Bürogebäude genutzt. Die Bauten sollten nun miteinander verbunden sowie energetisch verbessert werden.

Weiterlesen...

Das offene Amtshaus

Vor fünf Jahren lobte die Marktgemeinde Ottensheim einen Architektenwettbewerb aus, der ein neues Gemeindezentrum zum Inhalt hatte. Das Wettbewerbsprojekt sah neben der Renovierung des bestehenden Gusenleitnerhauses vor, den Gemeinderatssaal zu einem Mehrzwecksaal umzufunktionieren und als Pavillon direkt an prominenter Stelle auf den Platz zu setzen.

Weiterlesen...

Werkzeugkasten

Der Kindergarten in Ternitz von AllesWirdGut Architektur ist ein Flachbau von 30 mal 40 Metern mit einem zentralen Innenhof.

Weiterlesen...

Höhenanpassung

Am Ortsrand der Gemeinde Innichen im Südtiroler Hochpustertal wurde Ende 2007 das neue Zivilschutzzentrum fertiggestellt, ein Gebäude, das die Einsatzkräfte von freiwilliger Feuerwehr, Weißem Kreuz und Bergrettungsdienst in einer gemeinsamen Struktur beherbergt.

Weiterlesen...

Im alten Vindobona

Vor 2000 Jahren, als Wien noch Vindobona hieß, lag die Stadt ganz in römischer Hand. Bauliche Überreste dieser Zeit finden sich unter dem Gebäude „Hoher Markt 3“. Die dort liegenden Ruinen römischer Offiziershäuser wurden nun um 200 Quadratmeter Ausstellungsfläche zum „Römermuseum“ erweitert.

Weiterlesen...

Leuchtende »Bäume«

Über die Sommermonate 2010 gestaltete das Technische Museum Wien zusammen mit querkraft architekten den Eingangsbereich und den Museumsshop neu.

Weiterlesen...

Klar strukturiert

Der flache, zweigeschossige Baukörper des Klinikums Klagenfurt integriert sich in die niedrige, heterogene Stadtlandschaft der Stadt. Den Abschluss im Norden bildet die Aulandschaft der Glan, die mit der reichhaltig gestalteten Bepflanzung einen Filter zwischen städtischem Raum und dem Krankenhausareal bildet.

Weiterlesen...

Hell / Dunkel

Ein altes, ehrwürdiges Samengeschäft im Herzen der Wiener Innenstadt schließt pensionsbedingt. Der Standort ist begehrt, liegt er doch mitten im Boutiquenviertel. Der hochfrequentierte Graben und Stephansplatz liegen in unmittelbarer Nähe.

Weiterlesen...


tagHertha Hurnaustag,,