Wien | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Wohnen an der Donau

Angrenzend an die weitläufigen Grünflächen hinter dem Wiener Prater, das Ufer der Donau quasi vor der Haustüre, hat das Architekturbüro SUPERBLOCK gemeinsam mit dem Architekten Johnny Winter eine Reihenhausanlage errichtet.

Weiterlesen...

Wohnbasis alpha 11

Eine extrem heterogene Bebauung prägt die Umgebung der Gasometer in Wien-Simmering. Gewerbe- und Bürobauten stoßen auf vorstädtische Strukturen. In diesem schwierigen städtebaulichen Umfeld steht die neue „Wohnbasis alpha 11“.

Weiterlesen...

Wiener Schnitzel reloaded

Für den Gastronomen Mario Plachutta planten Atelier Heiss Architekten ein neues Gasthaus in Wien. Hierfür wurden zwei Häuser zusammengeführt und die historische, teils denkmalgeschützte Substanz massiv umgebaut.

Weiterlesen...

Städtische Verdichtung

Mit dem Projekt Haus „CJ5“ beschäftigt sich das Büro Caramel aus Wien mit der Frage der nachhaltigen Verdichtung städtischer Randbereiche Wiens.

Weiterlesen...

Drei Baukörper

Der Wunsch der Auftraggeber, dem heranwachsenden Sohn einen eigenen, unabhängigen Bereich zu schaffen, wird zum Hauptthema des Entwurfs und organisiert die Raumabfolge des Hauses.

Weiterlesen...

Wohnen im Grünen

Das Anliegen des städtebaulichen Ensembles Herzberg in Wien ist das Schaffen einer baulichen Struktur, die eine Vielzahl verschiedener Wohnangebote zu einer Nachbarschaft zusammenbindet, in der unterschiedliche Lebensformen möglich sind.

Weiterlesen...

Höhenunterschiede

Das Haus ist Teil einer Gartensiedlungsanlage, die am Rande des Lainzer Tiergartens mit Blick über Wien gelegen ist.

Weiterlesen...

Wohnen mit scharf!

Das Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof im 2. Bezirk ist momentan eines der größten innerstädtischen Entwicklungsgebiete der Stadt Wien. Hier entsteht auf einer Konversionsfläche (ehemaliger Nordbahnhof) ein neuer Stadtteil.

Weiterlesen...

Un espresso, per favore!

Seit den 50ern befindet sich das Café Weinwurm am prominenten Stephansplatz in Wien. Nachdem der Enkel der Gründerin das Weinwurm übernommen hatte, sollte es komplett renoviert und erweitert werden.

Weiterlesen...

Harte Schale, luftiger Kern

Das Konzept einer nach außen wie nach innen offenen Raumstruktur, welche die Wohn- und Büroeinheiten mit den Außenräumen verbindet, bestimmt das Gefüge des Hauses in Wien.

Weiterlesen...

Ein unkonventionelles Hotel

Erstmals wagen BWM Architekten aus Wien den Schritt in die Hotellerie auch als Betreiber eines Hotels. Für das Grätzlhotel ersannen sie ein unkonventionelles Konzept und bauten leer stehende Straßenlokale in schmucke Hotelunterkünfte und eine Rezeption um.

Weiterlesen...

Kultur- und Stilmix

Über 13 Millionen Touristen zieht es pro Jahr nach Wien. Entsprechend groß ist die Auswahl an Pensionen und Hotels. Unter allen ist das „Magdas Hotel“ etwas ganz Besonderes – zum Übernachten und Erleben.

Weiterlesen...

Gewellte Fassade

Dominique Perrault eröffnete am 26. Februar 2014 in Wien den höchsten Turm Österreichs.

Weiterlesen...

Ganz schön schräg

Das von Zaha Hadid entworfene Learning and Library Center bildet den Mittelpunkt des ca. 90.000 Quadratmeter großen Areals der neuen Wirtschaftsuniversität in Wien. Als gestaltprägendes Fassadenmaterial favorisierten Zaha Hadid Architects geformte Glasfaserbetonplatten von Rieder.

Weiterlesen...

Vorhandenes verändern

Die Cafeteria Comida y Pan und das Restaurant Comida y Luz befinden sich im „Executive Building“, das von den spanischen Architekten NO.MAD errichtet wurde. Söhne & Partner architekten aus Wien wurden mit der Ausarbeitung der beiden Lokale beauftragt.

Weiterlesen...

Zirkus, Zirkus

Das 25hours Hotel beim MuseumsQuartier im 7. Bezirk von Wien ist ein entspanntes Hotel mit Atmosphäre, das Elemente aus der Zirkuswelt in fremder Umgebung neu inszeniert. Das Haus in zentraler Lage verfügt nach der zweiten Bauetappe seit März 2013 über insgesamt 219 Gästezimmer.

Weiterlesen...

Sachlich modern

Der Inside Fashion Store in der Wiener Neubaugasse präsentiert Mode von internationalen Designern. Das Entwurfsziel vom Büro Söhne & Partner war es, den Innenraum zurückhaltend, aber ansprechend zu gestalten, da die Kleidungsstücke im Vordergrund stehen sollen.

Weiterlesen...

Augen für die Stadt

Auf einem nur 153 Quadratmeter großen Eckgrundstück beim Hohen Markt in Wien entwarfen das Architekturbüro BWM Architekten und Partner und der Diplomingenieur Michael Manzenreiter ein Hotelgebäude, das durch seine Originalität den historischen Bestand der Innenstadt qualitätsvoll bereichern will.

Weiterlesen...

Dinner Club

Die Architekten von Söhne & Partner bauten eine stillgelegte Fußgängerunterführung in Wien in einen Dinnerclub für bis zu 300 Personen um. Die Idee für die Albertina Passage beinhaltete, Livemusik, ein Restaurant und eine Lounge an einem Ort zu vereinen.

Weiterlesen...

Neue Arbeitswelten

Für den Bau des neuen Microsoft Headquarters in Wien wurde ein Architektenwettbewerb ausgelobt, den die ARGE KOOP/INNOCAD für sich entscheiden konnte. Das Ziel der Architekten war, die physischen, virtuellen und sozialen Arbeitswelten in ihrem Entwurf zu verknüpfen.

Weiterlesen...

Architekturtage 2012 in Österreich

Jeder Mensch wohnt – die Architekturtage 2012 am 01. und 02. Juni in Österreich präsentieren Baukultur „anders als geWohnt“.

Weiterlesen...

Neues Hotel im 60er-Jahre-Bau

Das ehemalige Hoffmann-La-Roche-Gebäude, fertiggestellt 1962 vom Architekten Georg Lippert, war der erste Bau mit einer Vorhangfassade (engl. curtain wall) in Wien. Nachdem es einige Jahre leer gestanden hatte, wurde das Atelier Heiss beauftragt, ein Hotel daraus zu machen.

Weiterlesen...

Ausstellung: Hands-On Urbanism 1850-2012. Vom Recht auf Grün

Seit dem Modernisierungsschock der Industrialisierung sind Städte mit schwierigsten Herausforderungen konfrontiert. Nicht nur zeitgenössische Krisen setzen urbane Ballungszentren weltweit unter Druck und machen Ansätze einer anderen Stadtentwicklung von unten sichtbar, auch historisch lässt sich von einem Krisen-Urbanismus sprechen

Weiterlesen...

Silberner Wellenschleier

Die Zentrale der Verbund AG (Österreichs größter Elektrizitätskonzern) ist eine 1952 bis 1954 von Carl Appel im ersten Wiener Gemeindebezirk um einen zentralen Innenhof errichtete Blockrandbebauung. 2008 gewannen SOLID architecture einen geladenen Architekturwettbewerb zur Neugestaltung der Fassaden an dem alten Gebäude.

Weiterlesen...

Geistiges Kapital

Ein großes österreichisches Kreditinstitut hat die Tiefgarage der Konzernzentrale in Wien zum Teil in ein außergewöhnliches Kunstwerk umwandeln lassen.

Weiterlesen...

Brückenverbindung

SOLID architecture plante eine allseitig umschlossene Brücke, die zwei Bürogebäude im 5. Obergeschoss, 17 Meter über dem Boden, miteinander verbindet. Die Brücke hat eine Spannweite von 22 Metern.

Weiterlesen...

Blümchen mit Nieten

Die Idee, die Welten der Queen Elisabeth, des Rappers 50 Cent und eines Mädchens aus Tirol zusammen in einem Raum zu vereinigen und daraus eine neuartige harmonische Komposition zu formen, dominiert den Entwurf des Restaurants „Orlando di Castello“ in Wien.

Weiterlesen...

Wohnen unterm Dach

Im 18. Bezirk in Wien legten Beluga & Toechter Architects zwei Wohnungen über zwei Geschosse zusammen. Dabei wurde unter anderem ein Kinderbadezimmer neu gestaltet sowie ein Bad in den Schlafraum integriert.

Weiterlesen...

Im alten Vindobona

Vor 2000 Jahren, als Wien noch Vindobona hieß, lag die Stadt ganz in römischer Hand. Bauliche Überreste dieser Zeit finden sich unter dem Gebäude „Hoher Markt 3“. Die dort liegenden Ruinen römischer Offiziershäuser wurden nun um 200 Quadratmeter Ausstellungsfläche zum „Römermuseum“ erweitert.

Weiterlesen...

Leuchtende »Bäume«

Über die Sommermonate 2010 gestaltete das Technische Museum Wien zusammen mit querkraft architekten den Eingangsbereich und den Museumsshop neu.

Weiterlesen...

Mode 2.0

Das Modelabel useabrand ermöglicht es, Kleidungsstücke ganz nach den persönlichen Vorstellungen zu entwerfen. Bei useabrand kann sich jeder als Designer versuchen und seine modischen Visionen verwirklichen.

Weiterlesen...

Für Nachwuchsfußballer

Das Trainingsgelände der Nachwuchsmannschaften der Austria Wien, einem der tradionsreichsten Fußballvereine Österreichs, liegt in unmittelbarer Nähe zum Franz-Horr-Stadion und umfasst eine Trainingshalle und drei Rasenplätze.

Weiterlesen...

Stylishes Budget-Hotel

„So übernachtet man heute. Selbst Einchecken rund um die Uhr. Kein langes Warten“, so wirbt das Hotel Caldor unweit der Wiener Stadtgrenze im niederösterreichischen Münchendorf.

Weiterlesen...

Hell / Dunkel

Ein altes, ehrwürdiges Samengeschäft im Herzen der Wiener Innenstadt schließt pensionsbedingt. Der Standort ist begehrt, liegt er doch mitten im Boutiquenviertel. Der hochfrequentierte Graben und Stephansplatz liegen in unmittelbarer Nähe.

Weiterlesen...


tagWientag,,