GOLDEN GATE, Rems-Murr-Kreis | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Vor- und Rücksprünge

,

Rating: 4.8/6. Von 15 Abstimmungen.
Bitte warten...

Das Grundstück in Hanglage befindet sich am Rande eines ehemaligen Steinbruchs in einem gewachsenen Wohngebiet. Die Kubatur des Einfamilienhauses orientiert sich an der vorhandenen Satteldach-Bebauung. Das Gebäude samt Garagen erstreckt sich über die gesamte Grundstücksbreite und ist direkt an die Nachbarhäuser angebaut.
Grundidee des Entwurfs ist die Verfremdung der typischen Satteldachform durch schräge Fenstereinschnitte. Durch die Hanglage ist von der Straßenseite her nur ein eingeschossiger Baukörper mit Satteldach erkennbar. Diese Hausseite wurde zurückhaltend und – um Einblicke zu vermeiden – eher geschlossen gestaltet. Auf der Gartenseite hingegen öffnet sich das Haus über alle drei Geschosse mit großen Verglasungen, teilweise sogar über zwei Geschosse mit dahinterliegenden Lufträumen. Auf der Südseite wird das Grundstück begrenzt durch die abfallende Kante des ehemaligen Steinbruchs. Dadurch sieht man von allen Geschossen aus über die Bebauung der darunterliegenden Grundstücke hinweg und hat einen freien Blick auf die umgebende Landschaft.
In seiner äußeren Erscheinung ist der Baukörper plastisch gegliedert durch Vor- und Rücksprünge in der Fassade, wodurch sich überdachte Bereiche wie Terrassen, Balkone und der Hauszugang ergeben. Deren Wirkung wird durch den starken Kontrast zwischen weißem Putz und zurückgesetzten schwarzen Fensterelementen unterstützt.
Grundrisseinteilung: Auf der Gartenebene sind der Wellnessbereich mit außenliegendem Whirlpool und Terrassenbereich, die Kinderzimmer samt Kinderbad und ein Gastzimmer angeordnet sowie der Keller- und Technikraum. Das mittlere Eingangsgeschoss öffnet sich über die raumhohe Glasfassade auf der Südseite zum Garten. Es umfasst den offenen Koch-, Ess-, und Wohnbereich mit angeschlossener Terrasse sowie die Garagen. Zwischen Oldtimergarage und dem Wohnbereich wurde durch eine große Spionglasscheibe eine Sichtverbindung geschaffen. Hierbei hat der Bauherr die Möglichkeit je nach Wunsch den Oldtimer durch die Beleuchtung „sichtbar“ zu schalten oder hinter dem großen Spiegel verschwinden zu lassen. Der Wohnbereich öffnet sich über einen großzügigen Luftraum mit Oberlicht zum Dachgeschoss, in dem sich der Elternbereich bestehend aus Schlafzimmer, Ankleide, Bad und Arbeitsplatz befindet.
Alle Möbeleinbauten sowie die Küche wurden nach Entwürfen des Architekturbüros gefertigt und schaffen so ein durchgängiges Gesamtbild in allen Geschossen.

***

GOLDEN GATE, Rems-Murr-Kreis

Architekten: Architekten LEE + MIR, Stuttgart, www.lee-mir.com
Standort: Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg, Deutschland
Fertigstellung: Oktober 2010
Fotos: Christina Kratzenberg, Stuttgart, www.christina-kratzenberg.de

Das Privatgrundstück ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

***

golden-gate-02
golden-gate-03
golden-gate-04
golden-gate-05
golden-gate-06
golden-gate-07
golden-gate-08
golden-gate-09
golden-gate-10

***

Ähnliche Projekte