Haus in Kitzbühel | Architektourist

EnglishFrenchItalianSpanishGerman
ENDLICH!

Wie zwei Holzscheite

,

Rating: 4.8/6. Von 5 Abstimmungen.
Bitte warten...

Als die Architektin und Designerin Nina Schmid vom Hamburger Büro Splendid Architecture das erste Mal das Grundstück betrat, war sie von der atemberaubenden Aussicht auf die Berge beeindruckt. In ihrem Entwurf für ein Wohnhaus an diesem Ort sollte deshalb die einzigartige Lage in den Alpen außen und innen spürbar sein. Keine leichte Aufgabe, denn das Grundstück befindet sich an einem steilen Hang, der bisher die Sicht auf das Bergpanorama verhinderte. Nina Schmid entwarf zwei Gebäuderiegel, die Holzscheite symbolisieren und an die winterlichen Alpen erinnern sollen. Der mittlere Teil des Gebäudes ist das Herz des Hauses und dient als Verteiler im Innenraum. Er ist wie ein funkelndes, schillerndes Feuer gestaltet. Im oberen Teil des Gebäudes im Osten liegt der Wohntrakt, der untere Gebäudeteil im Westen nimmt die Schlafräume auf. Die beiden Flügel wurden in drei Ebenen aufgeteilt: Die untere dient als Gästeetage sowie als Servicebereich mit Waschkeller, Abstellraum und Haustechnik. Auf der mittleren Hauptebene befinden sich der Eingang, Küche und Esszimmer, die Terrassen und das Schlafzimmer der Hausherren. Im obersten Geschoss sind das geräumige Wohnzimmer, die Bibliothek und der Wellnessbereich untergebracht, da man von hier oben einen herrlichen Blick auf das Bergpanorama hat. Die Architektin baute das gesamte Haus so auf, dass durch die Schichtung und Orientierung des Baukörpers dieser optimal auf das vorhandene Gelände abgestimmt ist und die Aussicht auf die umliegende Bergwelt freigibt.
Auch das gesamte Innenkonzept stammt aus der Feder von Splendid Architecture. Nina Schmid setzte das alpenländische Thema durch den Einsatz von verschiedenen warmen Materialien und Farben im Inneren um: ein rauer Eichendielenboden, ein zementgebundener homogener Belag und Ziegenhaar-Teppiche. Tapeten an den Wänden geben jedem Raum seinen eigenen Charakter, Lichtobjekte ersetzen jegliche Kunst.
Das Gebäude greift als Hommage an die traditionelle Tiroler Baukunst in einigen Bereichen auf lokale Materialien nicht nur in der Innenausstattung, sondern auch in der Fassadengestaltung zurück. So sind zum Beispiel die gedämmten Betonwände außen mit original Tiroler Altholz bekleidet.

***

Haus in Kitzbühel

Architekten: splendid_architecture, Hamburg, www.splendid-architecture.com
Standort: Kitzbühel, Österreich, Standort anzeigen
Fertigstellung:
Januar 2011
Fotos: Ralf Buscher, Hamburg, www.ralfbuscher.de

Das Privatgrundstück ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

***

splendid_kitzbuehel_02
splendid_kitzbuehel_03
splendid_kitzbuehel_04
splendid_kitzbuehel_05
splendid_kitzbuehel_06
splendid_kitzbuehel_07
splendid_kitzbuehel_08

***

Standort

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Ähnliche Projekte